Ronnie Wood: Hier sein neues ›Rock ´N´ Roll Music‹-Cover hören

-

Ronnie Wood: Hier sein neues ›Rock ´N´ Roll Music‹-Cover hören

- Advertisment -

Ronnie Woods Chuck Berry Cover AlbumDass Chuck Berry eins der großen Idole der Rolling Stones ist, ist bekannt. Jetzt widmet Ron Wood seinem Helden ein Live-Album, den ersten Song daraus gibts ab sofort zu hören.

Man kennt Ronnie Wood eher als kongenialen Zuarbeiter von Mick Jagger und Keith Richards bei den Rolling Stones, denn als Solokünstler.

Mit MAD LAD: A LIVE TRIBUTE TO CHUCK BERRY bringt der Gitarrist als Ronnie Wood With His Wild Five jetzt unter eigenem Namen eine Tribute-Platte für seinen 2017 verstorbenen Helden Chuck Berry heraus.

Auf drei Somgs des Albums ist die irische Sängerin Imelda May dabei, so auch auf der ersten Single ›Rock ´N´ Roll Music‹. MAD LAD: A LIVE TRIBUTE TO CHUCK BERRY erscheint am 15. November.

Ronnie Wood mit ›Rock ´N´ Roll Music‹:

5 Kommentare

  1. Das war Imelda May mal..

    Seit Sie vom Rockabilly zum Blues gewechselt hat, ist Ihre einstige Röhre leider abhanden gekommen.

    Live war Sie klasse, habe Imelda zwischen 2011 – 2014 4x live gesehen und da war Sie einfach „WOW“…

    Schade…

  2. Ja ein bisschen mehr Feuer hätte das Stück schon verdient.
    Da kann ich nur die „The Beatles“ Rock ’n‘ Roll Music Version empfehlen. Bei weitem besser anzuhören.
    Hört sich an wie ein Pflichtprgramm von Ronnie….als Verbeugung vor Chuck.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Pink Floyd: Nerd-Leitfaden zu THE DARK SIDE OF THE MOON

Wir haben unsere Hirne zermartert, Experten befragt und das Internet leergesogen,um euch 20 Fakten zu präsentieren, die ihr wirklich...

Video der Woche: The Rolling Stones 1965 mit ›Paint It Black‹

Heute hätte Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, Geburtstag. In Gedenken an den grandiosen und viel zu früh verstorbenen...

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

The Black Crowes – SHAKE YOUR MONEY MAKER (30th Anniversary)

Geschwisterliebe Als die Black Crowes 1990 ihren Erstling SHAKE YOUR MONEY MAKER auf die Fans losließen, stand die Rockgitarre insbesondere...
- Werbung -

Review: Alice Cooper – DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK! Man kann sich ja bekanntlich neu...

Billy Gibbons: ›Rattlesnake Shake‹ live mit Steven Tyler

In Gedenken an den verstorbenen Peter Green gaben Steven Tyler und Billy Gibbons vor circa einem Jahr gemeinsam den...

Pflichtlektüre

Film: Gangs Of Wasseypur – Teil 1 & 2

Sämtliche Vorurteile gegenüber Indischem Kino als Bollywood-Kitschorgie aus Brokat...

Review: Anthrax – FOR ALL KINGS

Die Urväter des Thrash Metal gehören noch lange nicht...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen