Rival Sons: Ins Licht

-

Rival Sons: Ins Licht

Tag und Nacht, Licht und Schatten, Dunkelheit und Helligkeit – diesen, auf den ersten Blick konträr wirkenden, Themenfeldern haben die Rival Sons im Jahr 2023 gleich zwei Alben gewidmet. Das am 2. Juni erschienene DARKFIGHTER und das neue LIGHTBRINGER mögen vorerst dualistisch konzipiert scheinen, erweisen sich jedoch im Grunde als zwei Seiten derselben Medaille. Denn nur, wer die Dunkelheit bekämpft, kann ins Licht gehen. Nur, wer die Nacht durchsteht, kann dem Tag entgegenblicken. War DARKFIGHTER bereits ein weiteres kleines Meisterwerk in der Diskographie der Band aus Long Beach, so steht LIGHTBRINGER seinem Geschwister in nichts nach. Gitarrist Scott Holiday über die Herausforderung, zwei Platten in so kurzen Abständen zu veröffentlichen: „Wenn man zwei Alben direkt hintereinander macht, gibt es viele Dinge zu bedenken. Die erste Platte muss genug Schlagkraft und haben und einen inhaltlich so abholen, dass man mit dem zweiten Teil einen noch größeren Aufschlag machen kann. In Sachen Energielevel und Bedeutung halten sie sich die Waage, aber mit einem Nachfolger musst du immer noch einen drauflegen. Ich denke, das ist bei LIGHTBRINGER gegeben.”

Gesangswunder und Songwriter Jay Buchanan, seit jeher das spirituellste Mitglied der Band, erklärt: „DARKFIGHTER hat die neuen Rival Sons eingeführt und LIGHTBRINGER definiert das noch deutlicher. Mit DARKFIGHTER haben wir Neuland betreten, LIGHTBRINGER geht nun noch einen Schritt weiter, über die persönliche Innovation und Erkundung hinaus. Wir haben wirklich alles selbst in die Hand genommen und geschaut, wie weit wir gehen können. Es war eine Selbsterkundung, um herauszufinden, wer wir waren und wer wir nun sein werden. Es gab mehr Reibereien und Kompromisse als je zuvor, weil wir die nackte Essenz dessen herauskristallisiert haben, welchen Weg wir einschlagen müssen – und ihn dann gegangen sind.“ Ihre neu erschlossenen Pfade haben die Rival Sons im Rahmen ihrer anstehenden Tourneen auch mit ihrem deutschem Publikum geteilt. Wer die Rival Sons einmal live erleben durfte, weiß, dass es sich hierbei um übersinnliche Konzertabende der Extraklasse handelt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Vanessa Peters: FLYING ON INSTRUMENTS

Singer/Songwriterin mit eigener Note – und brillanten Lyrics Vanessa Peters ist eine Wandlerin zwischen den Welten. Das ist durchaus geografisch...

Modern English: 1 2 3 4

Urbesetzung mit neuem Schwung Man redet nicht zuerst über sie, wenn es um Post-Punk geht, aber man darf sie nicht...

Robby Krieger And The Soul Savages: ROBBY KRIEGER AND THE SOUL SAVAGES

Der Doors-Gitarrist macht es sich zwischen Soul, Jazz, Rock und Blues gemütlich Wer es nicht wusste: Robby Krieger war Gründungsmitglied...

Ace Frehley: 10.000 VOLTS

Atze - eins a Ob das neue Album des früheren KISS-Gitarristen Ace Frehley die ehemaligen Kollegen Gene und Paul wirklich...

Pflichtlektüre

Band bestätigt Albumtitel DRONES

Das kommende Studiowerk von Muse wird DRONES heißen. Dies...

Guns N’ Roses: Warum die Presse sie so hasst – ein Kommentar

„Get In The Ring!“: Ein Kommentar zur Berichterstattung über...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen