Yes – THE ROYAL AFFAIR TOUR – LIVE FROM LAS VEGAS

-

Yes – THE ROYAL AFFAIR TOUR – LIVE FROM LAS VEGAS

Konzert der 2019er Amerikatournee mit kleinen Durchhängern

Natürlich hat der Zahn der Zeit auch an Yes mächtig genagt: Die Gründungsmitglieder Chris Squire und Peter Banks leben nicht mehr, Sangesikone Jon Anderson hat die Band schon vor Jahren verlassen, und Tastenmeister Rick Wakeman gehört eh nicht mehr zum Stammpersonal. Bleiben Gitarrist Steve Howe und Schlagzeuger Alan White von der Originalbesetzung, plus mit Keyboarder Geoff Downes und Bassist Billy Sherwood zwei Langzeitmitglieder sowie mit Sänger Jon Davison ein Frontmann, der seit dem Einstieg vor acht Jahren seine Sache – bedenkt man den großen Schatten, in dem er steht – akzeptabel macht. Aufgenommen auf der 2019er Amerika-Tournee, konzentriert sich THE ROYAL AFFAIR TOUR – LIVE FROM LAS VEGAS auf Songs der Jahre 1970 bis 1980, mit den Höhepunkten ›Going For The One‹, ›I’ve Seen All Good People‹, ›Siberian Khatru‹, ›Roundabout‹ und ›Starship Trooper‹. So weit, so gut. Für leichte Irritationen sorgen allerdings Coverversionen von Paul Simons ›America‹ und John Lennons historischem Friedensappell ›Imagine‹, der durch Howes zittriges Gitarrensolo zusätzliche Schieflage bekommt. Ergo: Na ja …

6 von 10 Punkten

Yes, THE ROYAL AFFAIR TOUR – LIVE FROM LAS VEGAS, BMG RIGHTS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Bruce Dickinson: THE MANDRAKE PROJECT "THE MANDRAKE PROJECT ist das siebte Soloalbum von Bruce Dickinson und erscheint 19 Jahre und...

CLASSIC ROCK präsentiert: Sweet live!

Nach dem großen Andrang auf ihre Abschiedsshows im Jahr 2023 und dem großen Erfolg ihresletzten Albums ISOLATION BOULEVARD beschlossen...

Walter Trout: BROKEN

Zwischen Wut und Besänftigung Rockig und trotzig gibt sich der 72-jährige Walter Trout, wenn er in Metaphern seine Sicht auf...

Jesper Lindell: BEFORE THE SUN

Früher mag die Herkunft eines Acts eine große Rolle gespielt haben. Heute, im Zeitalter der Globalisierung, der umfassenden Verfügbarkeit...

Albert Hammond: BODY OF WORK

Harmonische Raffinesse und poetische Kraft Zunächst einmal gebührt dem 79-jährigen Sänger und legendären Songwriter ein Lob dafür, dass er nicht...

The Bevis Frond: FOCUS ON NATURE

Der Indie-Maestro fürchtet um die Zukunft Einst angetreten, um die Byrds und Jimi Hendrix mit Britishness zu kombinieren, haben sich...

Pflichtlektüre

David Bowie: Erster, kurioser TV-Auftritt

David Bowies erstes Mal im Fernsehen war nicht etwa...

Danny Elfman – BIG MESS

Der Soundtrack-Maestro dreht durch Schon irre: Da bringt man ein...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen