Wolfgang Niedecken – REINRASSIJE STROOSSEKÖÖTER – DAS FAMILIENALBUM

-

Wolfgang Niedecken – REINRASSIJE STROOSSEKÖÖTER – DAS FAMILIENALBUM

Wolfgang Niedecken FamilienalbumIntrospektive und private Rückschau des Kölschrockers.

Man kennt das: Eines Tages stößt man mehr oder minder zu­­fällig auf einen alten Karton voller Fotos, und schon im nächsten Moment befindet man sich auf einer Zeitreise in die eigene Vergangenheit. Auch Wolfgang Niedecken geht das so. Und da der Mann immer schon die Familie auch als künstlerischen Humus betrachtet hat, lag es auf der Hand, die vielen Lieder, die er im Laufe der Jahre rund um dieses Thema geschrieben hat, noch einmal neu aufzunehmen und in einen eigenen Zusammenhang zu stellen. Zu diesem Zweck reiste der BAP-Chef mit Freund und Produzent Julian Dawson nach New Orleans und spielte dort mit einer hochkarätigen Band 14 Songs ein, darunter Repertoire-Klassiker wie ›Chlodwigplatz‹, ›Chippendale Desch‹ und ›Bahnhofskino‹, nicht zuletzt auch ›Et ess lang her‹, eine Meditation über die Ent­stehung des wohl bekanntesten BAP-Songs ›Verdamp lang her‹. Lediglich den Titeltrack schrieb er extra für dieses Projekt neu. Der Ton dieses Familienalbums bleibt introspektiv und entspannt, lediglich ›Et ess wie et ess‹, ein Ständchen für Gattin Tina, und der ›Je­­bootsdaachspogo‹ fallen etwas lebhafter aus – unterm Strich die absolut passende Tonalität für das Anliegen dieser Song­sammlung: stille Meditation und nachdenkliche Reflexion. Es ist ein leises, aber eindringliches Album, gewiss un­­verzichtbar für BAP-Fans und eine lohnende Entdeckung für alle anderen.

8/10

Wolfgang Niedecken
REINRASSIJE STROOSSEKÖÖTER – DAS FAMILIENALBUM
VERTIGO/Universal

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Foo Fighters: Zweites Taylor-Hawkins-Tribute-Konzert

Heute Abend findet das zweite Konzert zu Ehren von Taylor Hawkins in Los Angeles statt. Die erste Show der...

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Pflichtlektüre

Neuigkeiten zu: Hugh Laurie

Ihm fehlt es an nichts — und trotzdem spielt...

Neal Morse – JESUS CHRIST THE EXORCIST

Der gläubige Musiker widmet sich DEM Thema schlechthin Ein monumentales...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen