Wilko Johnson – Das Leben geht weiter

-

Wilko Johnson – Das Leben geht weiter

- Advertisment -

wilko johnsonIrrer Blick, tolle Geschichte.

Es gibt ein paar fantastische Live-Clips von Wilko Johnsons 70er-Jahre-Band Dr. Feelgood, die beweisen, dass es im britischen Rock kaum einen cooleren Gitarristen gab als diesen Schlacks mit den großen Augen. Der Mann spielt einfache Riffs, doch das macht er dermaßen locker und elegant, dass man gar nicht mehr aufhören möchte, Wilko Johnson beim Gitarrespielen zuzuschauen. Es verwundert nicht, dass der Engländer diesem Stil auch als Autor seiner Biografie treu bleibt. Johnson schreibt klare und einfache Sätze. Doch die haben es in sich. Seine Story beginnt auf einer bizarren Insel in der Themsemündung: Wilko Johnson stammt aus Canvey Island, zwar nur ein paar Meilen von London entfernt, aber doch abgeschnitten von allem, was diese Metro­pole auszeichnet. Hier entdeckte er die Musik, lernte seine spätere Frau und große Liebe Irene kennen und gründete Bands. Mit Dr. Feelgood wurde er erfolgreich. Plausibel erklärt Johnson, warum gerade diese Pub-Rock-Gruppe mit ihren schnittigen, aber konventionellen R’n’B-Songs bei den Punks so beliebt war: „Ich bin kein Musiker, sondern Performer.“ Gitarre üben? Warum? Hauptsache, die Shows sind gut. Schwerpunkt des Buches sind jedoch die jüngst vergangenen Jahre: Wilko Johnson erhielt eine üble Krebsdiagnose. Er schloss mit seinem Leben ab, dann wurde er wieder gesund. Eine irre Berg- und Talfahrt, die er auf eine sehr eigene Art in nüchterner Sprache und mit trockenem Humor beschreibt.

8/10

Das Leben geht weiter
Von Wilko Johnson
Heyne Encore

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Santana: GÖTTLICHE EINGEBUNG

Mit dem zeit- und schrankenlosen BLESSINGS AND MIRACLES präsentiert sich Carlos Santana im Herbst 2021 einmal mehr kreativ am Puls der Zeit.

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 2

Hinter Türchen Nummer 2 befindet sich heute zweimal das neue Album THE RAGE TO SURVIVE (Jazzhouse Records) von Danny...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Jimi Hendrix

Der Rockgitarrist schlechthin. Legendär! Revolutionär! Stilprägend! Darf in keiner Plattensammlung fehlen. Wir geben Entscheidungshilfe. Unverzichtbar ARE YOU EXPERIENCED (Polydor, 1967) 1967 war...

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 1

Und auch 2021 haben wir wieder unseren traditionellen CLASSIC-ROCK-Adventskalender mit tollen Preisen für euch. Hinter dem ersten Türchen verbergen sich...
- Werbung -

Billy Idol: Der Ruf des Rebellen

Der Nachfolger zum Debüt BILLY IDOL namens REBELL YELL machte Billy Idol mit dem Titelstück und der Electra-Glide-Ballade ›Eyes...

Lebenslinien: Roger Glover über Bob Dylan, Alice Cooper, Judas Priest…

Neben seinem Job als Deep Purple-Bassist arbeitete er zusammen mit der Sechziger Jahre-Ikone Twiggy und produzierte Alben mit Rory...

Pflichtlektüre

Social Disorder – LOVE 2 BE HATED

Kein Punk Gibt man bei der Internetsuche „Social Dis“ ein,...

Jethro Tull – A PASSION PLAY (EXTENDED PERFORMANCE)

Jethro Tull loten die ewige Frage der Menschheit aus:...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen