Review: Voodoo Circle – LOCKED & LOADED

-

Review: Voodoo Circle – LOCKED & LOADED

- Advertisment -

Eine kreisrunde Sache

Bei einer funktionierenden Mannschaft soll man bekanntlich niemanden auswechseln. Zu dieser Erkenntnis ist nun auch Voodoo-Circle-Chefgitarrist Alex Beyrodt gekommen. Mit Sänger David Readman (Pink Cream 69), Bassist Mat Sinner (Primal Fear, Sinner) und Schlagzeuger Markus Kullman (u. a. Glenn Hughes) kehrt die Band auf LOCKED & LOADED zu ihrer wahrscheinlich stärksten Besetzung zurück.

Schon beim Opener ›Flesh & Bone‹ sowie den beiden direkt nachfolgenden Tracks wird deutlich, dass man hier genau jenen kraftvoll-melodischen, mit gezielten Zitaten und einigen bluesigen Elementen ausgestatteten Hybrid aus Hardrock und Melodic-Metal zu hören bekommt, den viele Fans in den letzten Jahren etwas vermisst hatten. Auch wenn die zweite Hälfte des Albums etwas an Spannung nachlässt, zeigt Beyradt mit der aktuellen Platte, dass er und sein neues altes Gefolge wieder auf einem guten Weg sind, all jene musikalischen Kernkompetenzen auszuspielen, die Voodoo Circle in den Augen ihrer Fans ausmachen.

7 von 10 Punkten

Voodoo Circle, LOCKED & LOADED, AFM/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Udo Lindenberg: 75 Jahre alles klar!

Einer der wichtigsten und eigentümlichsten deutschen Rocker feiert heute Geburtstag: Udo Lindenberg! Udo Gerhard Lindenberg wird heute stolze 75 Jahre...

The Vintage Caravan: Alte Amps, neue Horizonte

Rock’n’Roll ist Bauchsache. Also haben The Vintage Caravan aus Island einfach mal weniger nachgedacht und mehr gefühlt. Herausgekommen ist...

Blackberry Smoke: Neues Video zu ›All Rise Again‹

Unser neuestes Interview mit Blackberry Smoke lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK. Nach der Veröffentlichung der Songs...

Rückblende: Dio mit ›Rainbow In The Dark‹

Vivian Campbell hatte die Musik noch vor seinem Einstieg bei Dio geschrieben, doch sie wurde zu einem Teil des...
- Werbung -

Meine erste Liebe: Django Reinhardt von Jan Akkerman

Das war eine der 40er-Jahre-Platten, die meine Eltern zuhause hatten. Django war seiner Zeit in so Vielem so weit...

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Pflichtlektüre

Festival-Kritik + Fotogalerie: Sweden Rock 2019

Beim Sweden Rock waren dieses Jahr Def Leppard, Kiss,...

The Rolling Stones: Das alles steckt im STICKY FINGERS-Boxset der Rolling Stones

Im Juni haben die Rolling Stones ihre epochale Platte...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen