Voivod – LOST MACHINE – LIVE

-

Voivod – LOST MACHINE – LIVE

Von Corona-Trübsal keine Spur

Wenigstens einen positiven Aspekt hat die Pandemie für die von ihr stark betroffene Musikszene: Viele Künstler haben in der Quarantäne die Zeit gefunden, längst angedachte, doch nie in Angriff genommene Projekte zu realisieren. So auch die Psychedelic-Post-Thrash-Progger von Voivod. Ursprünglich als Livealbum mit Material von zwei verschiedenen Shows konzipiert, entschieden sich die Kanadier kurzerhand, die beiden 2019er Konzerte beim Montreal Jazz Fest und dem Quebec City Summer Fest separat zu veröffentlichen. Nach der in Montreal mitgeschnittenen 3-Track-EP THE END OF DORMANCY vom Juli folgt nun mit LOST MACHINE – LIVE das Quebec-Konzert. Ein beeindruckendes Zeugnis dafür, wie gut die Mitglieder des aktuellen Lineups inzwischen aufeinander eingespielt sind und zu welchen Höchstleistungen die Bandchemie diese antreibt. Oldschool-Klassiker wie ›Psychic Vacuum‹ und ›Into My Hypercube‹ bersten ebenso vor ungezügelter Spielfreude wie Prog-Metal-Material jüngeren Datums wie ›Obsolete Beings‹, ›Post Society‹ und ›Iconspiracy‹. Auch das Pink-Floyd-Cover ›Astronomy Domine‹, seit 1989 Bestandteil der Voivod-Setlist, wirkt revitalisiert und von einer frischen Beseeltheit durchdrungen. Daumen hoch für LOST MACHINE – LIVE!

7 von 10 Punkten

Voivod, LOST MACHINE – LIVE, CENTURY MEDIA/SONY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Bruce Dickinson: THE MANDRAKE PROJECT "THE MANDRAKE PROJECT ist das siebte Soloalbum von Bruce Dickinson und erscheint 19 Jahre und...

CLASSIC ROCK präsentiert: Sweet live!

Nach dem großen Andrang auf ihre Abschiedsshows im Jahr 2023 und dem großen Erfolg ihresletzten Albums ISOLATION BOULEVARD beschlossen...

Walter Trout: BROKEN

Zwischen Wut und Besänftigung Rockig und trotzig gibt sich der 72-jährige Walter Trout, wenn er in Metaphern seine Sicht auf...

Jesper Lindell: BEFORE THE SUN

Früher mag die Herkunft eines Acts eine große Rolle gespielt haben. Heute, im Zeitalter der Globalisierung, der umfassenden Verfügbarkeit...

Albert Hammond: BODY OF WORK

Harmonische Raffinesse und poetische Kraft Zunächst einmal gebührt dem 79-jährigen Sänger und legendären Songwriter ein Lob dafür, dass er nicht...

The Bevis Frond: FOCUS ON NATURE

Der Indie-Maestro fürchtet um die Zukunft Einst angetreten, um die Byrds und Jimi Hendrix mit Britishness zu kombinieren, haben sich...

Pflichtlektüre

Ringo Starr: ›Yellow Submarine‹ auf Kinderinstrumenten

Ringo Starr war in der Tonight Show zu Gast,...

Grateful Dead: Ein langer, seltsamer Trip

Hat irgendjemand außerhalb ihrer Fanbase, die fast schon eine...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen