Review: Viper Queen – SURRENDER TO THE BITE

-

Review: Viper Queen – SURRENDER TO THE BITE

- Advertisment -

Viper, Viper!

Und er ist ausgezogen aus dem Verlagshause, um die Oldschool-Metal-Welt im Sturm zu erobern. Das oder zumindest so etwas ähnliches muss sich wohl unser allseits geschätzter Ex-Kollege Michael Wolf gedacht haben, als er nach seiner Lehrzeit bei uns seine brandneue Kombo Viper Queen auf die geneigte Hörerschaft losließ. Statt jedoch hinterrücks hämotoxische Gifte wie das namensgebende Tier zu verspritzen, schlängeln sich Viper Queen direkt ins Ohr und bleiben dort hartnäckig haften. Schuld daran ist der kernige 80er Hardrock, der – anders als es die Outfits vielleicht auf den ersten Blick vermuten lassen – nicht nur in Richtung Mötley Crüe geht, sondern auch bluesige Stärken à la Cinderella (Post-NIGHT-SONGS-Phase) aufweist. Neben dem sauberen Handwerk und dem kundigen Mix aus den Flatliners Studios wirken Viper Queen auf ihrer ersten EP vor allem durch ihre kompromisslose Hingabe an dieses Genre aus vergangenen Zeiten höchst ansteckend – wir ergeben uns bereitwillig dem Biss der mächtigen Vipernkönigin.

8 von 10 Punkten

Viper Queen, SURRENDER TO THE BITE, RECORDJET

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Der Blick in die Plattenläden offenbart diese Woche Rock-Statements von Frontmännern, Wolfsgeschichten und Coveralben. Dee Snider: LEAVE A SCAR „Snider bewegt...

Los Lobos – NATIVE SONS

Zurück in die Zukunft mit dem Tex-Mex- und Roots-Rudel aus Los Angeles Die Wölfe sind zurück: NATIVE SONS heißt das...

Axel Rudi Pell – DIAMONDS UNLOCKED II

Ein Griff in die Cover-Kiste Ohne Liveshows scheint der gute Axel Rudi Pell doch etwas „unterarbeitet“ zu sein. Daher dachte...
- Werbung -

Dee Snider – LEAVE A SCAR

He's not gonna take it Mit Rock-Statements hat es Dee Snider ja schon immer gehabt. Man denke nur an die...

Flashback: Cass Elliot stirbt

Heute vor 47 Jahren starb Cass Elliot, Mitbegründerin von The Mamas And The Papas. Ein Blick auf das Leben...

Pflichtlektüre

Caravan – IN THE LAND OF GREY AND PINK 40TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION

Canterbury Tales in Grau und Rosa: die wundersame Welt...

Review: Van Morrison – IN CONCERT

Kontrolle statt Überschwang. Naturgemäß lässt's Van Morrison heutzutage gemächlicher angehen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen