0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

Vibravoid – INTERGALACTIC ACID FREAK OUT ORGASMS

Neo-Psychedelic mit viel Format

Schaut man mal näher in die Dis­cografie dieser Neo-Beatniks, so ist es kaum zu glauben, dass diese drei Freaks seit dem Jahr 2000 mit EPs, Live-Aufnahmen und offiziellen Stu­dio-Alben fast 40 (!) reguläre Veröffentlichungen herausgebracht haben. Auch bei diesem Live-Inferno flirrt, wabert und wackelt alles. Sänger und Gitarrist Christian Koch sowie Drummer Frank Matenaar und Multi-Instrumentalist Dario Treese sind eigentlich mehrere verschiedene Bands. Sie sind die Pink-Floyd-Cover-Band, die mit ihrer Version von ›Astronomy Domine‹ gefährlich nah an Roger Waters & Co. kommen. Mit Stücken wie ›Playing With Beuys‹ zelebrieren sie ihre Krautrock-Ver­bundenheit zu Amon Düül II – und mit einem Track wie ›Colour Your Mind‹ begibt sich diese Düsseldorf-Dortmund-Connection ganz in den Sixties-Kosmos von Bands wie The Fuzztones oder den Miracle Wor­kers. Hier ist das alles bestens miteinander verdrahtet.

8 von 10 Punkten

Vibravoid
INTERGALACTIC ACID FREAK OUT ORGASMS
STONED KARMA/CARGO

Weiterlesen

Mitch Ryder: Monkey On My Back

Für die legendäre Rockröhre aus Detroit sind auch im Alter von 79 Jahren Auftritte und Platten der Lebensmittelpunkt, lediglich der Rücken nervt momentan. Nach...

The Beatles: Peter Jackson hat “Let It Be” restauriert

Am 8. Mai erscheint eine restaurierte Version des Beatles-Films "Let It Be" bei Disney+. Ursprünglich war der von Lindsay Hogg gemachte Streifen im Jahr...

Rock Meets Classic: So sah es bei der Show in Ludwigsburg aus

Bis zum 21. April ist die Reihe "Rock meets Classic" noch in Deutschland auf Tournee. Diesmal mit von der Partie sind Tarja Turunen, John...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -