Various Artists – WOODY GUTHRIE – THE TRIBUTE CONCERTS

-

Various Artists – WOODY GUTHRIE – THE TRIBUTE CONCERTS

Woody Guthrie Tribute Concerts

Erstmals komplett: die Shows im Gedenken an den Folkhelden.

Am 3. Oktober 1967 starb Woodie Guthrie in New York an Corea Huntington, da war er 55 Jahre alt. Ein beziehungsweise drei Jahre später fanden in der Carnegie Hall und der Hollywood Bowl Gedenkkonzerte für die – nicht zuletzt von jüngeren Musikerkollegen – fast kultisch verehrte Folk-Ikone statt. Auf der Bühne standen Zeitgenossen (Pete Seeger) und vor allem Fans wie Bob Dylan, Joan Baez, Judy Collins und Richie Havens. Auf zwei Alben wurden in der Folge Highlights aus den Shows veröffentlicht, auf WOODY GUTHRIE – THE TRIBUTE CON­CERTS finden sich jetzt erstmals alle Aufnahmen von damals, in der originalen Reihenfolge – inklusive kurzer Redepassagen der Schauspieler Robert Ryan, Will Greer und Peter Fonda, in denen sie von Guthries Leben und Werk erzählen und den Songschreiber selbst zitieren.

Star des ersten Abends war sicher Bob Dylan, für den es der erste Auftritt nach seinem Motorradunfall 1966 war und der Guthrie vor dessen Tod am Krankenbett besucht hatte. Zusammen mit elektrischer The-Band-Unterstützung spielte er drei Songs. In der Hollywood Bowl trat dafür Folk-Chan­teuse Joan Baez auf. Zweimal dabei waren unter anderen Pete Seeger, Sohn Arlo Guthrie und Sängerin Odetta. Ergänzt werden die Aufnahmen von zwei festgebundenen Büchern, in denen sich zahlreiche Fotos sowohl von Guthrie selbst als auch von den beiden Konzerten finden, dazu gibt’s Essays zu Leben und Werk des Musikers, alte Zeitungsartikel, Noten und Texte zu den Songs und eine mehrseitige lyrische Ehrerbietung Dylans an seinen Helden. Ein echtes Komplettpaket also.

8/10

Various Artists
WOODY GUTHRIE – THE TRIBUTE CONCERTS
BEAR FAMILY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Pflichtlektüre

Hellryder – THE DEVIL IS A GAMBLER

Wenn die Theke ruft Hinter vorgehaltener Hand spricht man schon...

Mud – Kein Ausweg

McConnaissance – eine Wortschöpfung aus seinem Nachname und dem...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen