The White Buffalo – DARKEST DARKS, LIGHTEST LIGHTS

-

The White Buffalo – DARKEST DARKS, LIGHTEST LIGHTS

White Buffalo Darkest Darks Lightest LightsLeidenschaftlich wuchtiger Roots-Rock für stürmische Zeiten.

In Zeiten, in denen Platten immer weniger Gewinn generieren und die meisten Künstler ihre Brötchen auf der Bühne verdienen, ist es natürlich klug, auch mit den Studiowerken die Energie und die Hingabe der Konzerte einfangen zu wollen. Auch The-White-Buffalo-Mastermind Jake Smith geht mit seiner inzwischen sechsten Platte diesen Weg und lässt dabei seine Vergangenheit ein Stück weit hinter sich. Statt auf klassisches Außen­seiter-Singer/Songwritertum im Geiste von Townes Van Zandt oder Steve Earle, das ihm in der Vergan­genheit mit Soundtrackbeiträgen zu „Sons Of Anar­chy“ oder „Californication“ Ruhm und Ehre eingebracht hatte, setzt er nun mit ordentlich Wumms und einem unvermindert kratzbürstigen Sound auf mehr Bandfeeling, mit dem er das gesamte Ameri­cana- und Roots-Rock-Spektrum abbildet, wenngleich er damit bisweilen alte Stärken etwas aus den Augen verliert. Denn seine neue Herangehensweise drängt die zuvor stets zentralen Storytelling-Texte etwas in den Hintergrund. Hörenswert ist es aber dennoch, wenn der Kalifornier mit dem rauen Bariton vom Auf und Ab und den emotionalen Extremen in stürmischen Zeiten singt und damit die titelgebenden DARKEST DARKS, LIGHTEST LIGHTS einfängt.

7/10

The White Buffalo
DARKEST DARKS, LIGHTEST LIGHTS
EARACHE/ADA-WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Bruce Springsteen

Nicht umsonst gilt Springsteen als einer der besten Songwriter seiner Generation – sein Katalog strotzt nur so vor unvergesslichen...

Pflichtlektüre

Oasis – DEFINITELY MAYBE DELUXE EDITION

Zigaretten und Alkohol: Jubiläumsausgabe eines Brit-Pop-Meilensteins. Schon im Alten Testament...

Joe Bonamassa: München, Olympiahalle (20.04.2017)

Lucky son of a bitch Am Vortag Deep Purple und...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen