The Teskey Brothers – RUN HOME SLOW

-

The Teskey Brothers – RUN HOME SLOW

- Advertisment -

Teskey Brothers Run Home Slow

Die Vergangenheit glänzt

Wie großartig die Ära des Southern Soul mit ihren Zentren Memphis (Stax) und New York (Atlantic) wirklich war, wird angesichts dieses Albums einmal mehr deutlich. 60er-Jahre-Soul und Rhythm and Blues ist, was Wirkung und Wumms anbelangt, eine so verflixt zeitlose Angelegenheit, dass auch eine aktuelle Band damit zeitgemäß klingen kann. Dabei, und das ist wichtig zu erwähnen, sind The Teskey Brothers keine am Reißbrett zusammengebastelte Revival-Band. Sänger Josh Teskey, sein Bruder Sam (Gitarre) sowie die Schulfreunde Brendon Love (Bass) und Liam Gough (Schlagzeug) zelebrieren das Erbe von Otis Redding, Sam Cooke oder Booker T., weil es ihnen Spaß macht – seit zwölf Jahren. Gut möglich, dass man ohne das im Kellerstudio aufgenommene Debüt HALF MILE HARVEST nie auf diese fabelhafte Band aufmerksam geworden wäre, die seither sogar im Heimatland des Soul auf ausverkaufte Hallen blicken darf. Mit diesem Nachfolger zwischen Gospel, Soul und Folk, der genauso gut den Muscle-Shoals-Studios in den 60ern entsprungen sein könnte, kommt hoffentlich auch der Rest der Welt in diesen Genuss.

8/10

Text: Christoph Ulrich

The Teskey Brothers
RUN HOME SLOW
UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Red Hot Chili Peppers: BLOOD SUGAR SEX MAGIK

Anfangs wusste Anthony Kiedis nicht, ob er wirklich für BLOOD SUGAR SEX MAGIK mit dem berühmt berüchtigten Rick Rubin...

Nirvana: NEVERMIND

Everett True erinnert sich daran, wie jenes ikonische Album entstand, das alles verändern sollte. Für diejenigen unter uns, die aus...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Ob man dieses Wochenende lieber in tiefgründiger Grübelei verbringt, in anspruchsvolle und doch lockere Klänge der Mandoki Soulmates eintaucht,...

The Stranglers – DARK MATTERS

Neues Album zu Ehren von und mit Keyboarder Dave Greenfield 44 Jahre nach RATTUS NORVEGICUS ist das 18. Stranglers-Album ein...
- Werbung -

Doll Circus: EAT THIS!

Post-Mortem-Russ-Meyer-Soundtrack Mit EAT THIS! legt uns die oberbayerische All-Bad-Girl-Group knappe 18 Monate nach ihrem ersten via YouTube veröffentlichten Lebenszeichen ein...

Soundgarden: BADMOTORFINGER

Mit bereits sieben Jahren und zwei Alben auf dem Buckel, waren Soundgarden 1991 eigentlich schon Veteranen, als der Zeitgeist...

Pflichtlektüre

The Offspring – LET THE BAD TIMES ROLL

Gut Ding will Weile haben Geschlagene neun Jahre mussten Fans...

Foo Fighters: Gratis-EP SAINT CECILIA veröffentlicht

Die Foo Fighters haben überraschend eine EP mit fünf...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen