Saxon – THE EAGLE HAS LANDED 40 (LIVE)

-

Saxon – THE EAGLE HAS LANDED 40 (LIVE)

- Advertisment -

Saxon The Eagle Has Landed

40 Jahre im Namen des Heavy Metal: Saxon feiern Geburtstag

40 Songs aus vier Dekaden: Saxon feiern ihren 40. Geburtstag mit einem opulenten Live-Album. Der englische Heavy-Metal-Dino hat nicht wenige Live-Scheiben in seiner beeindruckenden Karriere veröffentlicht. Und jetzt schon wieder? Das neue Werk THE EAGLE HAS LANDED 40 (LIVE) macht durchaus Sinn, für die treuen Fans der NWOBHM-Pioniere wie für Neueinsteiger gleichermaßen. Bandboss Biff Byford hat einen Querschnitt aus einer Zeitspanne von zwölf Jahren ausgesucht, der wenig Wünsche offenlässt. Die stimmungsvolle Konzertreise beginnt 2007 in Berlin, führt über Balingen und Wacken nach London, Los Angeles und Manchester zurück in die britische Hauptstadt. Dabei berücksichtigte der Saxon-Frontmann neben den üblichen Hits wie ›Dallas 1pm‹, ›Denim And Leather‹ und ›Crusader‹ auch bärenstarke Songs der neueren Zeit wie ›Battering Ram‹ und ›Sacrifice‹. Als Tribut an die alte Freundschaft zu Motörhead, mit denen Saxon schon in den goldenen Zeiten beider Bands tourten, spielten die Engländer mit dem mittlerweile verstorbene Fast Eddie Clarke das unvermeidliche ›Ace Of Spades‹. Saxon haben, ausgenommen einer schwachen Phase Mitte der 80er, stets Qualität abgeliefert. Das wird auf THE EAGLE HAS LANDED 40 (LIVE), das in mehreren hochwertigen Special-Editionen erscheint, erneut deutlich.

8/10

Text: Matthias Bossaller

Saxon
THE EAGLE HAS LANDED 40 (LIVE)
SILVER LINING MUSIC/MILITIA GUARD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Ramones – ›Rockaway Beach‹

Nachdem er nach New York gezogen war, um seinem gewalttätigen Vater zu entkommen, schrieb Doug Colvin, der zukünftige Dee...

Traffic: Jim Capaldi – Dear Mr. Fantasy

Mit Traffic machte Jim Capaldi wunderschöne Musik undschrieb einige Klassiker der 60er und 70er. Auch seineSolowerke zeigten seine Klasse...

Vanderlinde: MUY RICO

Rock mit Nachtfahrt-Feeling In den gut eineinhalb Dekaden ihres Bestehens haben sich die niederländischen Soft- und Americana-Rocker um Mastermind Arjan...

St. Paul & The Broken Bones: THE ALIEN COAST

Vom Soul-Himmel der 70er in die Wirren der Gegenwart St. Paul & The Broken Bones brechen mit der Vergangenheit. Auf...
- Werbung -

Pictures: IT’S OK

Straighter Indierock mit toller Laut-leise-Dynamik Wie einfach Rock’n’Roll doch sein kann: Ein klarer Beat, ein stoischer Bass, das Dröhnen einer...

Madrugada: CHIMES AT MIDNIGHT

Die Meister der Dämmerungsmusik So richtig war ja nie klar, weshalb es Madrugada nur in ihrer norwegischen Heimat zu Superstars...

Pflichtlektüre

Video der Woche: Led Zeppelin und Neil Young mit ›When The Levee Breaks‹

Zum Einzug in die Rock and Roll Hall of...

Graveyard: Ein bisschen Frieden

Wenn eine Band nach vier sehr erfolgreichen Alben und...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen