The Pineapple Thief – YOUR WILDERNESS

-

The Pineapple Thief – YOUR WILDERNESS

The Pineapple Thief - YOUR WILDERNESS reviewAnspruchsmusik mit Kopfkino-Freikarte.

Manchmal ist das filmische Momentum eines Albums so stark, dass man selbst dann zu der Musik auf Reisen geht, wenn man eigentlich aufmerksam lauschen will. YOUR WILDERNESS von The Pineapple Thief ist ein Paradebeispiel für Anspruchskost mit cinematischem Effekt, ist ein Prog-Album, das dem Hörer dennoch die Kontrolle überlässt. Feingliedrig arrangierte, zerbrechlich wirkende und dabei sehr solide geschmiedete Stücke sind das, die einen Kern aus Sehnsucht, Fernweh und Nostalgie haben und sich mit ihrem bittersüßen Odor wunderbar zur fortgeschrittenen Tagträumerei eignen. Bruce Soords wohltuend zurückhaltender Gesang besänftigt und tröstet zugleich, mit ähnlich viel Besonnenheit und Zurückhaltung wurde YOUR WILDERNESS instrumentiert. Gast-Drummer Gavin Harrison brilliert mit dynamischem und dennoch meditativem Prog-Spiel, ein elegisches Streicherensemble, verhaltene Chöre und Supertramp-Bläser John Helliwells punktuelles Klarinettenspiel sorgen zusätzlich dafür, dass The Pineapple Thief nach MAGNOLIA den nächsten Schritt gehen. Der führt die Band einerseits tiefer hinein in die wohlig-warme Prog-Wildnis. Andererseits wird die Musik von einer melancholischen Leichtigkeit beseelt (Anathema, anyone?), die man seit der Bandgründung 1999 noch nie von den Engländern gehört hat. Schöne Entwicklung.
8/10

The Pineapple Thief
YOUR WILDERNESS
Kscope/Peaceville

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Bob Dylan – ›Visions Of Johanna‹

Der größte aller Songwriter hat Geburtstag. Fast zeitgleich jährt sich das Erscheinen seines vielleicht besten Albums BLONDE ON BLONDE....

Bruce Springsteen: Deutschlandkonzerte angekündigt

2023 geht der Boss mit seiner E Street Band auf Welttournee. Dabei macht Bruce Springsteen auch in Deutschland und...

Axel Rudi Pell: Ruhelos

Für Axel Rudi Pell sind Verschnaufpausen ein Fremdwort. Selbst während der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Ungewissheit im Musikbusiness...

Spiral Skies: Verliebt in die Melodie

Die Entstehung von DEATH IS BUT A DOOR war von Turbulenzen geprägt. Pandemie-Wahnsinn, Kontaktbeschränkungen, Veröffentlichungsverschiebungen und kurz nach Abschluss...

Was macht eigentlich: Linda Ronstadt?

In einem Interview vom letzten Jahr meinte Linda Ronstadt, dass sie fast ununterbrochen singen würde, was aber oft niemand...

High South: Ein bisschen Frieden

Corona und Weltlage hin oder her: Die amerikanischen Retro-Folk-Rocker von High South sind kompromisslos positiv gepolt – wovon wir...

Pflichtlektüre

Howiln Rain – „Rockmusik ist die wahre Liebe in all ihren Formen.”

Die Amerikaner verzauberten sogar Produzent Rick Rubin. Der klassische Rock...

Manic Street Preachers: Zweifel im zweiten Leben

Die Manic Street Preachers sind legendär für ihre bittersüßen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen