Review: The Lazys – TROPICAL HAZARDS

-

Review: The Lazys – TROPICAL HAZARDS

- Advertisment -

The Lazys Tropical Hazards

Talentierte Faulpelze.

Der zweite Langspieler der australischen Wahlkanadier (das selbstbetitelte Debütwerk erschien 2014) wurde von Ian D’Sa produziert, seines Zeichens Gitarrist und Frisuren­könig bei Billy Talent und – laut Promo-Waschzettel – sechstes Bandmitglied der Lazys. Vermitteln die ersten Takte des Openers ›Nothing But Trouble‹ noch den trügerischen Eindruck AC/DC-lastigen Pub-Rocks, offenbart schon das erste Riff von Rhythmusgitarrist Liam Shearer eine klare Billy-Talent-Schlagseite, die sich sowohl in Stil und Phra­sierung von Sänger Leon Harrison, als auch im Songwriting fortsetzt. Und höre da: Die Kom­bi­nation aus Aussie-Rotz und talentiertem Hoch­glanz-Punk läuft erstaunlich gut rein, wenn auch insgesamt etwas mehr eigene Kante wünschenswert wäre. Das tut aber Fegern wie ›Little Miss Crazy‹ mit seinen Rose-Tattoo-Gedenk-Slides, schneidigen Mitgrölern der Marke ›Louder Than Youth‹ oder dem anzüglichen ›Half Mast Blues‹ keinen Abbruch. Das rockt alles sehr anständig konstant um den Siedepunkt und bringt ganz be­­stimmt jede Party auf Touren. Zwischendrin werden besinnliche (›Young Modern Lightning‹) oder politische (›Somebody’s Daughter‹) Themen be­­sungen, was den verschwitzten Reigen etwas auflockert. Ein rundes und glaubwürdiges Ding, dem man allerdings attestieren muss, dass es am besten, wenn am wenigsten nach Billy Talent klingt. Deren Einfluss hilft bestimmt auf der Karriereleiter, geht aber auf Kosten der Eigenständigkeit.

8/10

Text: Holger Jahnel

The Lazys
TROPICAL HAZARDS
GOLDEN ROBOT RECORDS/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Mr. Bungle: Livestream zu Halloween

Mr. Bungle retten Halloween dieses Jahr davor, eine absolute Nullnummer zu werden, und starten einen Livestream....

Das letzte Wort: Scott Weiland

Aus unserem Archiv, 2014: Der Velvet-Revolver-Sänger und Frontmann der Stone Temple Pilots mit einer Bilanz seines Lebens – dabei...

Tenacious D: ›Time Warp‹-Cover gegen Trump

Mit den Worten "It’s astounding… time is fleeting… and the 2020 election is here. Time to ROCK-Y...

AC/DC: Hier das neue Video zu ›Shot In The Dark‹ sehen

Ohne großes Herumgerede und Abschweifen: Hier ist der erste Videoclip, den AC/DC im Zuge ihres kommenden Albums...
- Werbung -

CLASSIC ROCK präsentiert: Thundermother live

Thundermother trotzen der Corona-Pandemie so gut es geht und ziehen ihre Tour zum jüngsten Album HEATWAVE durch....

Das letzte Wort: Bootsy Collins im Interview

Er spielte mit James Brown und lernte von Hendrix – Funkmeister Bootsy Collins über LSD, das Übernatürliche und „den...

Pflichtlektüre

Snafu – Snafu

Längst vergessenes Debüt, das auf den Punkt kommt wie...

Review: Bob Dylan – THE CUTTING EDGE 1965-1966: THE BOOTLEG SERIES VOL. 12 (DELUXE EDITION)

Die Aufnahmesessions zu Dylans epochalen Alben Mitte der 60er...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen

Classic Rock auf deinem Startbildschirm installieren

Installieren
×