Mehr

    Review: The Jimi Hendrix Experience – ELECTRIC LADYLAND – 50TH ANNIVERSARY EDITION

    -

    Review: The Jimi Hendrix Experience – ELECTRIC LADYLAND – 50TH ANNIVERSARY EDITION

    - Advertisment -

    Jimi Hendrix Electric Ladyland 50th Anniversary

    „A party, not a session…“

    So charakterisierte Bassist Noel Redding die Aufnahmen zum dritten Experience-Al­bum, die sich über ein Jahr hinzogen. Als Mitmusiker fungierten neben Redding und Drummer Mitch Michell illustre Gäste wie Jefferson Airplanes Jack Casady, Steve Winwood, Dave Mason, Chris Wood (alle drei von Traffic), Brian Jones, Al Kooper, aber auch der spätere Band-Of-Gypsys-Drummer Buddy Miles. ELECTRIC LADYLAND ist zweifelsfrei ein Rock-Album, wenn auch Jimi Hendrix’ Rock immer bereit war, sich zu etwas anderem weiter zu entwickeln.

    ELECTRIC LADYLAND ist ein Querschnitt durch sein breites Spektrum an musikalischen Talenten. Es enthält Beispiele für verschiedene Genres und Musikstile, etwa das psychedelische ›Burning Of The Midnight Lamp‹, den Blues-Jam ›Voodoo Chile‹, den R&B von Earl Kings ›Come On‹, die epische Studioproduktion ›1983…. (A Merman I Should Turn To Be)‹, den sozialen Kommentar ›House Burning Down‹ oder auch 60ies-Britpop mit Noel Reddings ›Little Miss Strange‹. Das Album präsentiert auch eine elektrische Version des Dylan-Klassikers ›All Along The Watchtower‹, die sogar vom Meister selbst gut aufgenommen wurde. ELECTRIC LA­­DYLAND war Jimi Hendrix’ erstes und einziges Nummer-1-Album und auch sein kommerziell er­­folgreichstes.

    Das Anniversary-Set enthält einen neuen 5.1 Sound Surround Mix von Eddie Kramer sowie eine ausführliche Dokumentation über die Entstehung des Albums, bisher unveröffentlichte Demos und alternative Takes, ein unveröffentlichtes Live-Album, ein Booklet mit Texten und bisher nie gezeigten Fotos, erhältlich auf 3 CDs + Blu-ray sowie 6 LPs + Blu-ray. Auch das Cover ist endlich so, wie Hendrix es ursprünglich wollte: ein Foto, geschossen von Linda Eastman (McCartney). Als besondere Zugabe findet sich hier auch die hochgelobte Doku „At Last… The Beginning: The Ma­­king Of Electric Ladyland“. Ein weiterer exklusiver Bestandteil ist THE JIMI HENDRIX EX­­PERIENCE: LIVE AT THE HOLLYWOOD BOWL 8/14/68. Diese zuvor unveröffentlichte Auf­nahme aus der offiziellen Bootleg-Serie zeigt die Band bei einem Konzert, das wenige Wochen vor der Veröf­fent­lichung von ELECTRIC LADYLAND stattgefunden hatte.

    9/10

    The Jimi Hendrix Experience
    ELECTRIC LADYLAND – 50TH ANNIVERSARY EDITION
    EXPERIENCE HENDRIX/LEGACY/SONY

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Bruce Springsteen: Neue Single ›Ghosts‹

    Vom kommenden Album LETTER TO YOU koppelt der Boss heute eine neue Single aus.

    Nirvana: NEVERMIND

    Am 24. September 1991 erschien Nirvanas NEVERMIND. Ein Album, das die Musikgeschichte nachhaltig veränderte. Nur kurz nachdem Nirvana 1991 ihr...

    Bruce Springsteen: Seine 15 besten Songs der 80er

    Bereits in den 70ern hatte sich Bruce Springsteen mit Großtaten wie ›Born To Run‹ und ›Badlands‹ in die Rockgeschichte...

    Steel Panther: Songs auf Fan-Bestellung

    Für einen "kleinen" Unkostenbeitrag schneidern Steel Panther ihren Fans ihre Songs auf den Leib.
    - Werbung -

    Flashback: Ozzy Osbourne mit NO MORE TEARS

    Ozzys zweites Al­­bum mit Zakk Wylde an der Gitarre war glatter und straffer als der drei Jahre...

    The 4 Donalds feat. The Boatsmen: Cover von ›American Idiot‹

    Kurz vor der Wahl in den USA transportieren The Four Donalds eine eindeutige Botschaft: Don't vote...

    Pflichtlektüre

    Seht hier das neue Video zu ›Let’s Shake‹

    Rockabilly-Großmeister Brian Setzer veröffentlicht Video zur Single ›Let's Shake‹. Am...

    Go Go Berlin – Røck’n’Røll vøn der Østküste

    Alles begann vor gut drei Jahren mit der vorlauten...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen