The Jimi Hendrix Experience – ELECTRIC LADYLAND – 50TH ANNIVERSARY EDITION

-

The Jimi Hendrix Experience – ELECTRIC LADYLAND – 50TH ANNIVERSARY EDITION

- Advertisment -

Jimi Hendrix Electric Ladyland 50th Anniversary

„A party, not a session…“

So charakterisierte Bassist Noel Redding die Aufnahmen zum dritten Experience-Al­bum, die sich über ein Jahr hinzogen. Als Mitmusiker fungierten neben Redding und Drummer Mitch Michell illustre Gäste wie Jefferson Airplanes Jack Casady, Steve Winwood, Dave Mason, Chris Wood (alle drei von Traffic), Brian Jones, Al Kooper, aber auch der spätere Band-Of-Gypsys-Drummer Buddy Miles. ELECTRIC LADYLAND ist zweifelsfrei ein Rock-Album, wenn auch Jimi Hendrix’ Rock immer bereit war, sich zu etwas anderem weiter zu entwickeln.

ELECTRIC LADYLAND ist ein Querschnitt durch sein breites Spektrum an musikalischen Talenten. Es enthält Beispiele für verschiedene Genres und Musikstile, etwa das psychedelische ›Burning Of The Midnight Lamp‹, den Blues-Jam ›Voodoo Chile‹, den R&B von Earl Kings ›Come On‹, die epische Studioproduktion ›1983…. (A Merman I Should Turn To Be)‹, den sozialen Kommentar ›House Burning Down‹ oder auch 60ies-Britpop mit Noel Reddings ›Little Miss Strange‹. Das Album präsentiert auch eine elektrische Version des Dylan-Klassikers ›All Along The Watchtower‹, die sogar vom Meister selbst gut aufgenommen wurde. ELECTRIC LA­­DYLAND war Jimi Hendrix’ erstes und einziges Nummer-1-Album und auch sein kommerziell er­­folgreichstes.

Das Anniversary-Set enthält einen neuen 5.1 Sound Surround Mix von Eddie Kramer sowie eine ausführliche Dokumentation über die Entstehung des Albums, bisher unveröffentlichte Demos und alternative Takes, ein unveröffentlichtes Live-Album, ein Booklet mit Texten und bisher nie gezeigten Fotos, erhältlich auf 3 CDs + Blu-ray sowie 6 LPs + Blu-ray. Auch das Cover ist endlich so, wie Hendrix es ursprünglich wollte: ein Foto, geschossen von Linda Eastman (McCartney). Als besondere Zugabe findet sich hier auch die hochgelobte Doku „At Last… The Beginning: The Ma­­king Of Electric Ladyland“. Ein weiterer exklusiver Bestandteil ist THE JIMI HENDRIX EX­­PERIENCE: LIVE AT THE HOLLYWOOD BOWL 8/14/68. Diese zuvor unveröffentlichte Auf­nahme aus der offiziellen Bootleg-Serie zeigt die Band bei einem Konzert, das wenige Wochen vor der Veröf­fent­lichung von ELECTRIC LADYLAND stattgefunden hatte.

9/10

The Jimi Hendrix Experience
ELECTRIC LADYLAND – 50TH ANNIVERSARY EDITION
EXPERIENCE HENDRIX/LEGACY/SONY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Stone Temple Pilots mit ›Interstate Love Song‹

Am Anfang stand eine Bossanova-Nummer. Ergänzt um ein Country-Riff und einen Text über Lügen und Täuschungen, wurde daraus eine...

The Analogues: Mini-Doku über Bandmitglieder bei Youtube

The Analogues sind eine der renommiertesten Beatles-Tribute-Bands der Welt. Auf ihren Touren nehmen sie sich stets ein ganzes Album...

Das letzte Wort: Bootsy Collins im Interview

Er spielte mit James Brown und lernte von Hendrix – Funkmeister Bootsy Collins über LSD, das Übernatürliche und „den...

Dion: Neues Album STOMPING GROUND

Nach seinem letzten Album BLUES WITH FRIENDS von 2020 erscheint nun am 5. November Dions neue Platte STOMPING GROUND. Auch...
- Werbung -

Tom Petty: Neue Doku “Somewhere You Feel Free”

Am 11. November erscheint die neue Dokumentation "Somewhere You Feel Free", die den Schaffensprozess von Tom Pettys Album WILDFLOWERS...

In Memoriam: Jack Bruce (1943 – 2014) – Die Befreiung des Basses

Ruhe in Frieden, Jack Bruce. Der Anlass ist traurig, aber es ist der angemessene Zeitpunkt, wieder einmal GOODBYE CREAM aufzulegen....

Pflichtlektüre

Jeff Loomis – Das letzte Hurra?

In 20 Jahren bei Nevermore konnte Jeff Loomis ausgiebig...

Eric Clapton im Interview

Für viele ist er immer noch Gott. Für andere...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen