Review: The Dream Syndicate – THESE TIMES

-

Review: The Dream Syndicate – THESE TIMES

- Advertisment -

Dream Syndicate These Times

Mit Gitarrenschlieren kopfüber in den Weltenwahn.

Es darf wieder und weiter geträumt werden. Nach ihrem Comeback-Al­bum HOW DID I FIND MYSELF HERE? (2017) und ihrem Mitwirken an dem Album 3 X 4, bei dem The Dream Syndicate und drei weitere Bands aus der Paisley-Underground-Szene sich jüngst gegenseitig coverten, hat die Gruppe aus Los Angeles um den genialischen Steve Wynn nun eine neue Song­sammlung aufgenommen, die einen sofort in den Bann zieht. Gerade weil Dream Syndicate fernab vom Wahn, irgendwie zeitgenössisch klingen zu wollen, unbeirrt ihre eigenen Kreise ziehen, hat ihre Musik im Jahr 2019 etwas Zeitloses, ja Überzeitliches. Das Spannende und vermeintlich Widersprüchliche ist nun, dass die Band das neue Album ausgerechnet THESE TIMES genannt hat und sich kopfüber in den Weltenwahn stürzt. Man hört Songs wie ›Black Light‹ oder ›The Whole World’s Watching‹ regelrecht an, dass sie vor dem Hintergrund einer aus dem Ruder laufenden Gesellschaft entstanden sind. Doch alle Texte entstanden erst, als die von John Agnello (Dinosaur Jr.) produzierte Musik mit ihren dunkel-psychedelischen Gitarrenschlieren schon fertig aufgenommen war. Die daraus resultierende Reibung erzeugt einen Sog, dem man sich schlichtweg nicht entziehen kann.

8/10

The Dream Syndicate
THESE TIMES
ANTI/INDIGO

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Pink Floyd: Nerd-Leitfaden zu THE DARK SIDE OF THE MOON

Wir haben unsere Hirne zermartert, Experten befragt und das Internet leergesogen,um euch 20 Fakten zu präsentieren, die ihr wirklich...

Video der Woche: The Rolling Stones 1965 mit ›Paint It Black‹

Heute hätte Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, Geburtstag. In Gedenken an den grandiosen und viel zu früh verstorbenen...

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

The Black Crowes – SHAKE YOUR MONEY MAKER (30th Anniversary)

Geschwisterliebe Als die Black Crowes 1990 ihren Erstling SHAKE YOUR MONEY MAKER auf die Fans losließen, stand die Rockgitarre insbesondere...
- Werbung -

Review: Alice Cooper – DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK! Man kann sich ja bekanntlich neu...

Billy Gibbons: ›Rattlesnake Shake‹ live mit Steven Tyler

In Gedenken an den verstorbenen Peter Green gaben Steven Tyler und Billy Gibbons vor circa einem Jahr gemeinsam den...

Pflichtlektüre

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 8

Am zweiten Advent gibt es heute ein tolles Paket...

Helge Schneider: Neue Single ›Forever At Home‹

Hört hier den neuen Quarantäne-Hit von Helge Schneider: ›Forever...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen