Mehr

    Review: The Dirty Knobs – WRECKLESS ABANDON

    -

    Review: The Dirty Knobs – WRECKLESS ABANDON

    - Advertisment -

    Leuchtfeuer in der Dunkelheit

    Der ehemalige Tom-Petty-&-The- Heartbreakers- und jetzige Fleetwood-Mac-Saitenhexer Mike Campbell hat mit den Dirty Knobs ein neues Betätigungsfeld gefunden. Auch wenn das Quartett – neben Campbell an Gitarre und Gesang sind noch Jason Sinay (ebenfalls Gitarre, Gesang), Lance Morrison (Bass) und Drummer Matt Laug (Alanis Morissette, Slash’s Snakepit) mit dabei – im Grundgerüst bereits seit fünfzehn Jahren besteht, ist WRECKLESS ABANDON nach etlichen Club-Shows in Los Angeles und Umgebung das Studiodebüt der Truppe. Produziert von Campbell zusammen mit George Drakoulias (The Black Crowes, The Jayhawks), gibt es schnörkellosen, soliden US-geprägten Rock’n’Roll zu hören, der natürlich zwangsläufig bisweilen an Petty erinnert. Ohne allerdings – fast ebenso vorhersehbar – dessen Brillanz zu erreichen. Das Cover-Artwork stammt übrigens von Klaus Voormann, der das berühmte REVOLVER-Cover für die Beatles entworfen hat. Hier liefert er nicht zwingend seine beste Leistung ab. Der Grammy-ausgezeichnete Sänger, Songwriter und Gitarrist Chris Stapelton ist ebenso zu Gast wie das Heartbreakers-Gründungsmitglied Benmont Tench. Campbell verlautbart, dass WRECKLESS ABANDON im Geiste Pettys und in Würdigung an ihre gemeinsame, 50-jährige Zusammenarbeit entstanden ist. Als Petty im Oktober 2017 urplötzlich verstarb, hat es Campbell den Boden unter den Füßen weggezogen – die Dirty Knobs sind Teil der Bewältigungstherapie. WRECKLESS ABANDON entstand ohne vorgefertigte Agenda, Erwartungshaltung, Deadlines oder belastende Gedanken an mögliche Hits. Aber leider auch ohne wirklich überzeugendes Songmaterial. Schließt man die Augen und denkt sich Pettys Stimme zur Musik dazu, funktioniert es besser, aber ohne diesen Trick bleibt das Album einfach durchschnittlich. Denn lediglich das bluesige ›I Still Love You‹ weiß wirklich auf ganzer Linie zu überzeugen. Ganz knapp …

    6/10

    The Dirty Knobs
    WRECKLESS ABANDON
    BMG RIGHTS/WARNER

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    The 4 Donalds feat. The Boatsmen: Cover von ›American Idiot‹

    Kurz vor der Wahl in den USA transportieren The Four Donalds eine eindeutige Botschaft: Don't vote...

    Whitesnake: Sexy oder sexistisch? – LOVEHUNTER

    Bis heute werden David Coverdale & Co. als Band der 80er bezeichnet, doch ihre Sporen verdienten sie...

    She Rocks : Joan Jett

    Joan Jett: Denn sie weiß, was sie tut! Wie ein Teenager von den Runaways zu einer erwachsenen Visionärin für...

    Rückblende: Motörhead – ›Ace Of Spades‹

    Es ist ein ewiger Klassiker des Heavy Rock, den wirklich jeder erkennt, und das Markenzeichen schlechthin für Motörhead. Aber...
    - Werbung -

    AC/DC: Foto-Leak als Hinweis auf Reunion?

    Ein unabsichtliches oder kalkuliertes Versehen? Von der aktuellen Formation von AC/DC sind kürzlich Fotos im Internet...

    Old But Gold: Jack Black und Jimmy Fallon mit ›More Than Words‹-Parodie

    Seht hier das urkomische Video-Remake zu Extremes ›More Than Words‹ von Jack Black und Jimmy Fallon. Jimmy Fallon, der...

    Pflichtlektüre

    The War On Drugs: München, Muffathalle (20.11.2017)

    Zwischen Schmerz und Hoffnung Die Muffathalle ist zum Platzen voll,...

    AC/DC: Die Ballade von Bon Scott

    Vor seinem Einstieg bei AC/DC war Bon Scott bei...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen