Mehr

    Review: Tenacious D – POST APOCALYPTO

    -

    Review: Tenacious D – POST APOCALYPTO

    - Advertisment -

    Tenacious D - POSTAPOCALYPTOWenig Musik, viel Botschaft!

    Das Ende naht, bzw. im Falle des neuesten Streichs der sympathischen Berufskasper von Tenacious D ist es schon vorüber: Die Welt wurde durch einen nuklearen Angriff zerstört, JB und KG können sich gerade noch ins Innere eines Kühlschranks retten, um das Unheil zu überstehen. Und so nimmt diese Geschichte ihren Lauf, eine wilde Reise durch einen fast zerstörten Planeten, der trotzdem noch so manches postapokalyptisches Unheil birgt. Das vorliegende Konzeptalbum erzählt diese Story und begleitet vor allem den zugehörigen Comic-Film, ohne den man eigentlich nur die Hälfte kapiert. Von einem rein musikalischen Standpunkt aus kann man The D ja nur selten bewerten, auch oder vor allem POST APOCALYPTO ist da keine Ausnahme, da hier nochmal besonders wenige „richtige“ Songs vorhanden sind. ›Hope‹, als Hoffnungs-geschwängerte Durchhalteparole könnte genannt werden, das sehr ruhige und ziemlich witzige ›Make Love‹ sowie ›Take Us Into Space‹, ›Robot‹ und der autogetunte Rap ›JB JR Rap‹. Der Rest der 21 Tracks fügt sich eher zu einem Hörspiel statt zu einem normalen Album zusammen, ein richtiger Rock-Hit fehlt ebenso, aber dieses Mal steht wohl einfach trotz allen Kokolores die Botschaft im Vordergrund: Rettet die Welt!

    7 von 10

    Tenacious D
    POST APOCALYPTO
    Sony

    Folge 1:

    Folge 2:

    Folge 3:

    Folge 4:

    Folge 5:

    Folge 6:

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...

    Meat Loaf: Über Eigenheiten, Erfolg und Erfahrungen

    Von Urin als Wundermittel gegen Stimmverlust hält Meat Loaf ebenso wenig wie von Menschen, die Flaschen auf Musikerinnen werfen....
    - Werbung -

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Rückblende: Roxy Music – ›Virginia Plain‹

    Es brach alle geltenden Regeln, was eine Hitsingle ausmacht, doch dieses Lied über das Gemälde einer Zigarettenschachtel – einer...

    Pflichtlektüre

    Bush – Der zweite Anlauf

    Zehn Jahre beschränkte sich Gavin Rossdale auf die Rolle...

    Ab heute im Plattenladen

    Ab heute stehen wieder viele neue CDs in den...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen