Review: Stone Broken – AIN’T ALWAYS EASY

-

Review: Stone Broken – AIN’T ALWAYS EASY

- Advertisment -

Stone Broken Ain't Always Easy

Stadionrock-Nachwuchs.

Wüsste man es nicht besser, könnte man hinter Stone Broken eine US-ameri­kanische Band vermuten, klingen die vier jungen Musiker doch wie eine Kreuzung aus Nickelback, Stone Sour, Shinedown und 3 Doors Down. Die Formation stammt allerdings aus dem britischen Walsall. AIN’T ALWAYS EASY ist klassischer Stadionrock mit großen Chorussen und viel Druck im Kessel. Das ist zwar nicht sonderlich innovativ, aber definitiv erfolgversprechend. Der 11-Tracker wurde ordentlich produziert und vereint ein gehöriges Mainstream­potenzial mit Modern-Metal-Anleihen, sodass auch Freunde härterer Sounds auf ihre Kosten kommen. Dass die Band noch recht frisch dabei ist – das Debüt ALL IN TIME erschien Anfang 2016 – hört man dem Longplayer ebenfalls nicht an, denn die Scheibe klingt grundsolide. Sollten die genannten Formationen also eines Tages den Löffel abgeben, steht hier schon der vielversprechende Nachwuchs in den Startlöchern.

6/10

Stone Broken
AIN’T ALWAYS EASY
SPINEFARM/UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Pink Floyd: Der letzte Stich ist der tiefste

THE FINAL CUT von 1983 mag nicht das erste Album von Pink Floyd sein, das einem je in den...

Alice Cooper: Auf Platz 1 der Charts mit DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK. Mit seinem am 26. Februar erschienenen...

The Dead Daisies: Neues Video zu ›Chosen And Justified‹

Wer es auf der Erde momentan nicht mehr aushält, bekommt hier eine Fluchtmöglichkeit. Nachdem das neue Album HOLY GROUND im...

Review: Mason Hill – AGAINST THE WALL

Ein steiniger Weg Zwischen der Bandgründung und der Veröffentlichung des Mason-Hill-Debüts AGAINST THE WALL liegen geschlagene acht Jahre. Was das...
- Werbung -

Rückblende: The Rolling Stones mit ›Let It Loose‹

„Ich verstand hinterher nicht wirklich, worum es da ging“, sagt Texter Mick Jagger über einen Track auf EXILE ON...

Ghost: Neues Video zu ›Life Eternal‹

Seht hier den neuen schwarz-weiß Clip von Ghost. Zum Song ›Life Eternal‹ vom 2018 erschienenen Album PREQUELLE haben Ghost um...

Pflichtlektüre

Mitch Winehouse – MEINE TOCHTER AMY

Amys Leben aus der Sicht ihres Vaters. Sie hatte eine...

Hard-Fi

Vier Jahre nichts von sich hören lassen und dann...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen