Sea – THE GRIP OF TIME

-

Sea – THE GRIP OF TIME

- Advertisment -

sea the grip of timeKlassischer als die Klassiker.

Es beginnt verhalten instrumental und geht in ganz großem Classic-Kino auf. Allein schon im Opener ›Rust‹ ist alles drin, was diese Band auch im weiteren Verlauf des Albums auszeichnet: Gitarren, Gitarren, nochmals Gitarren und Gesang und nochmals Gesang, inklusive drängender Grooves, Dramatik dank Tempo­wechseln und leichten Progressive-Anleihen. Die Dänen wuchten mächtigen Heavy Rock aufs Tapet, der teilweise sogar klassischer als die Vorbilder klingt. Kaliber wie frühe Iron Maiden, Deep Purple und vor allem Thin Lizzy – besonders die Trade­mark-Twin-Gitarren – sind allgegenwärtig. Wobei Sea meist etwas düsterer und dezent doomiger als die Altmeister rocken. Spannung herrscht dabei nicht nur über die komplette Spielzeit hinweg, sondern auch innerhalb der einzelnen Songs. Immer wieder gibt es kleine, manchmal unerwartete Spielereien – und natürlich Soli satt! Zum Ende wird mit ›The Stranger Within‹ in unterschiedlichen Geschwindigkeiten noch mal so richtig Vintage-Maiden-mäßig aufgetrumpft. Die Orientierung an den Großen des Genres wirkt dabei nie übertrieben, sie verleiht dieser Band vielmehr eigene Größe und dank der spielerischen und kompositorischen Finesse auch eine durchaus eigene Note. Nach neun Powertiteln geht es wie begonnen mit der 10. Nummer ›Sea‹ akustisch und ohne Gesang zu Ende. Was für eine Classic-Rock-Sause!

7/10

Sea
THE GRIP OF TIME
MIGHTY MUSIC/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Jimmy Page: Schiebt Live-Aid-Patzer auf Phil Collins

Beim jüngsten "The Times and The Sunday Times Cheltenham Literature Festival" gab Jimmy Page vor Publikum ein Interview. Während des Gesprächs wurde...

Vince Neil: Gebrochene Rippen nach Sturz von der Bühne

Während seines Slots beim "Monsters on the Mountain" Festival in Pigeon Forge, TN fiel Vince Neil bei seiner Darbietung...

Chuck Berry: 10 Songs anderer Künstler, die es ohne ihn nicht geben würde

Wer hat noch nie einen Song gehört, der nach Chuck Berry klang, aber gar nicht von ihm war? Es...

CLASSIC ROCK präsentiert: Amigo The Devil live!

Im März kommt Amigo The Devil für mehrere Shows nach Deutschland.  "Wer zur Hölle ist dieser Typ? Warum sind alle...
- Werbung -

Judas Priest: Rob Halford kämpfte gegen Krebs

In einem neuen Interview mit Heavy Consequence erzählte Rob Halford von Judas Priest, dass er in den letzten 1,5...

CLASSIC ROCK präsentiert: Tourdaten von Foreigner, Status Quo, Cheap Trick u.v.m.!

10CCassconcerts.comIm November kommen Graham Gouldmann und Co. wieder nach Deutschland. Diesmal auch für mehrere Shows. 02.11. Hannover, Theater am Aegi03.11....

Pflichtlektüre

Karthago – LIVE AT ROCKPALAST 2004

Keinen Staub angesetzt Für alle, die jünger als 50 sind,...

Konzertkritik: Howe Gelbs Wüstenrock-Legende Giant Sand in München

Ende Gelände Gitarre, Schlagzeug, Bass. Klassisch. Mehr braucht Howe Gelb...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen