Review: Runrig THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT

-

Review: Runrig THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT

- Advertisment -

Runrig The Last Dance
Celtic Rock – im Herzen der Highlands

Obwohl bereits 1973 gegründet, datiert das erste Studioalbum der schottischen Formation Runrig erst auf das Jahr 1978. Nach über 45 gemeinsamen Jahren, einem letzten Album (THE STORY von 2016) und einer umfangreichen Farewell Tour durch Europa, hat das Sextett seinen Abschied angekündigt. Eine kurze Rückschau: Auf HEARTLAND (1985) gab es erstmals mehr englischsprachige Tracks als gälische, THE CUTTER AND THE CLAN zwei Jahre später markierte den internationalen Durchbruch, ist bis heute eines der erfolgreichsten Werke der Band und läutete zugleich die siegreichste Phase ein. Originalsänger Donnie Munro verließ 1995 bei MARA die Truppe (ersetzt wurde er durch den Kanadier Bruce Guthro) und wechselte in die Politik. Ein Schritt, den ihm Keyboarder Peter Wishart (zuvor bei Big Country) 2001 gleichtat. Zu den beiden letzten Shows der Nationalhelden im August 2018 im historischen Stirling City Park waren Fans aus der ganzen Welt angereist. Die 25.000 Tickets des ersten Konzertes waren innerhalb von sechs Minuten vergriffen, ein kurzfristig angesetzter Zusatztermin am Abend zuvor war ebenfalls sofort ausverkauft. Leidenschaft und Gefühlswallungen waren also vorprogrammiert, als die Band die Bühne erklomm und ›Protect And Survive‹ bereits als zweiten Song raushaute. Im gut dreistündigen Programm gab es keinen Leerlauf, Hits folgten auf Fan-Favoriten, Traditionals auf Perlen aus den Archiven des umfangreichen Songkataloges der Band. Ein spezieller Höhepunkt war die kurze Rückkehr des ursprünglichen Runrig-Sängers Donnie Munro, der, umringt vom Glasgow Islay Choir, zwei Lieder in gälischer Sprache sang. Ein Feuerwerk über der Burg tauchte den Himmel in Lichterglanz – und dann waren Runrig, die Band, Geschichte. THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT kommt als Blu-ray, 2DVD, 2CD, limitiertes 3CD-Digipak, limitierte Collector’s Edition (mit 2DVDs, 3CDs & nummerierter Print im edlen Coffeetable-Book).

7 von 10 Punkten

Runrig
THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT
RCA/SONY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Das letzte Wort: Dave Wyndorf

64 und kein bisschen leise – der Kultstar aus New Jersey legt mit Monster Magnet dieser Tage eine Covers-Platte...

The Kinks: Wir gegen die

Es tut gut zu wissen, wer der Feind ist. Die Kinks spüren das, als sie vor 50 Jahren ihr...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Don Airey

„Onkel Don“ – so nennen seine Bandkollegen Don Airey manchmal, und es ist nicht schwer zu begreifen, warum. Der...

Die reine Polemik!

Eleven years after: Nach einhundert Heften wird es aber höchste Zeit, mal über Lady Gagas Köter, Leichen im Keller...
- Werbung -

She Rocks: Girlschool

Girlschool: Gangleben. Auf Platte rockten sie echt hart, sorgten zusammen mit Motörhead für Chaos auf Tour und scherten sich...

Video der Woche: Thunder mit ›Dirty Love‹

Luke Morley wird heute 61! Seine größten Erfolge feiert der Gitarrist und Songwriter seit jeher mit Thunder. Wir springen...

Pflichtlektüre

Uriah Heep: Musikvideo zu neuer Single ›Take Away My Soul‹ erschienen

Uriah Heep veröffentlichen mit der Single ›Take Away My...

DeWolff – GRAND SOUTHERN ELECTRIC

Bluesrock, knorrig, trocken und packend. Diese drei blutjungen Burschen aus...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen