Mehr

    Review: Runrig THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT

    -

    Review: Runrig THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT

    - Advertisment -

    Runrig The Last Dance
    Celtic Rock – im Herzen der Highlands

    Obwohl bereits 1973 gegründet, datiert das erste Studioalbum der schottischen Formation Runrig erst auf das Jahr 1978. Nach über 45 gemeinsamen Jahren, einem letzten Album (THE STORY von 2016) und einer umfangreichen Farewell Tour durch Europa, hat das Sextett seinen Abschied angekündigt. Eine kurze Rückschau: Auf HEARTLAND (1985) gab es erstmals mehr englischsprachige Tracks als gälische, THE CUTTER AND THE CLAN zwei Jahre später markierte den internationalen Durchbruch, ist bis heute eines der erfolgreichsten Werke der Band und läutete zugleich die siegreichste Phase ein. Originalsänger Donnie Munro verließ 1995 bei MARA die Truppe (ersetzt wurde er durch den Kanadier Bruce Guthro) und wechselte in die Politik. Ein Schritt, den ihm Keyboarder Peter Wishart (zuvor bei Big Country) 2001 gleichtat. Zu den beiden letzten Shows der Nationalhelden im August 2018 im historischen Stirling City Park waren Fans aus der ganzen Welt angereist. Die 25.000 Tickets des ersten Konzertes waren innerhalb von sechs Minuten vergriffen, ein kurzfristig angesetzter Zusatztermin am Abend zuvor war ebenfalls sofort ausverkauft. Leidenschaft und Gefühlswallungen waren also vorprogrammiert, als die Band die Bühne erklomm und ›Protect And Survive‹ bereits als zweiten Song raushaute. Im gut dreistündigen Programm gab es keinen Leerlauf, Hits folgten auf Fan-Favoriten, Traditionals auf Perlen aus den Archiven des umfangreichen Songkataloges der Band. Ein spezieller Höhepunkt war die kurze Rückkehr des ursprünglichen Runrig-Sängers Donnie Munro, der, umringt vom Glasgow Islay Choir, zwei Lieder in gälischer Sprache sang. Ein Feuerwerk über der Burg tauchte den Himmel in Lichterglanz – und dann waren Runrig, die Band, Geschichte. THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT kommt als Blu-ray, 2DVD, 2CD, limitiertes 3CD-Digipak, limitierte Collector’s Edition (mit 2DVDs, 3CDs & nummerierter Print im edlen Coffeetable-Book).

    7 von 10 Punkten

    Runrig
    THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT
    RCA/SONY

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...

    So klingt CLASSIC ROCK #93

    In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die neue Ausgabe von CLASSIC...

    Rock-Mythen: Jimi Hendrix – Todesfall in Notting Hill

    Am 18. September 1970 starb Jimi Hendrix in einem Londoner Hotel. Die Todesursache war schnell geklärt. Fragen aber blieben:...
    - Werbung -

    Hank Williams: Heute wäre der Geburtstag des Country-Urvaters

    Heute wäre Country-Legende Hank Williams 97 Jahre alt geworden. Der Sänger verstarb leider im jungen Alter von 29 Jahren. Er...

    The Beatles: Neues Buch „The Beatles: Get Back“

    Nach "The Beatles Anthology" von 2000 erscheint nächstes Jahr ein neues Buch. Am...

    Pflichtlektüre

    Spirit – THE BEST OF 1968 – 1977: FRESH FROM THE TIME COAST

    Facettenreicher Stilmix zwischen Post-Psychedelic und Fusions-Futurismus. „Label­über­greifend“ lautet das Losungs­wort...

    Videopremiere: Lucer mit ›Ghost Town‹

    CLASSIC ROCK präsentiert das neue Video zur Single ›Ghost...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen