Review: Runrig THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Runrig THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT

- Advertisment -

Runrig The Last Dance
Celtic Rock – im Herzen der Highlands

Obwohl bereits 1973 gegründet, datiert das erste Studioalbum der schottischen Formation Runrig erst auf das Jahr 1978. Nach über 45 gemeinsamen Jahren, einem letzten Album (THE STORY von 2016) und einer umfangreichen Farewell Tour durch Europa, hat das Sextett seinen Abschied angekündigt. Eine kurze Rückschau: Auf HEARTLAND (1985) gab es erstmals mehr englischsprachige Tracks als gälische, THE CUTTER AND THE CLAN zwei Jahre später markierte den internationalen Durchbruch, ist bis heute eines der erfolgreichsten Werke der Band und läutete zugleich die siegreichste Phase ein. Originalsänger Donnie Munro verließ 1995 bei MARA die Truppe (ersetzt wurde er durch den Kanadier Bruce Guthro) und wechselte in die Politik. Ein Schritt, den ihm Keyboarder Peter Wishart (zuvor bei Big Country) 2001 gleichtat. Zu den beiden letzten Shows der Nationalhelden im August 2018 im historischen Stirling City Park waren Fans aus der ganzen Welt angereist. Die 25.000 Tickets des ersten Konzertes waren innerhalb von sechs Minuten vergriffen, ein kurzfristig angesetzter Zusatztermin am Abend zuvor war ebenfalls sofort ausverkauft. Leidenschaft und Gefühlswallungen waren also vorprogrammiert, als die Band die Bühne erklomm und ›Protect And Survive‹ bereits als zweiten Song raushaute. Im gut dreistündigen Programm gab es keinen Leerlauf, Hits folgten auf Fan-Favoriten, Traditionals auf Perlen aus den Archiven des umfangreichen Songkataloges der Band. Ein spezieller Höhepunkt war die kurze Rückkehr des ursprünglichen Runrig-Sängers Donnie Munro, der, umringt vom Glasgow Islay Choir, zwei Lieder in gälischer Sprache sang. Ein Feuerwerk über der Burg tauchte den Himmel in Lichterglanz – und dann waren Runrig, die Band, Geschichte. THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT kommt als Blu-ray, 2DVD, 2CD, limitiertes 3CD-Digipak, limitierte Collector’s Edition (mit 2DVDs, 3CDs & nummerierter Print im edlen Coffeetable-Book).

7 von 10 Punkten

Runrig
THE LAST DANCE – FAREWELL CONCERT
RCA/SONY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rock-Mythen: Fleetwood Mac – Drama, Baby, Drama!

Es war eine vertonte Soap Opera: Als Fleetwood Mac 1977 ihren Megaseller RUMOURS veröffentlichten, lieferten sie nicht nur brillanten...

Blues Boom: Die stillen Stars – Beverly „Guitar“ Watkins (Teil 2)

Mit Unterstützung von Duffy und seiner Stiftung ging Watkins mit weiteren von Music Maker geförderten Künstlern auf Tour, darunter...

Rock-Mythen: Tina Turner – Das zweite Leben der Anna Mae

Es ging nicht mehr: Nach Jahren der ehelichen Gewalt lief Tina Turner ihrem Mann Ike im Sommer 1976 davon...

The Kinks: 50 Jahre LOLA

Heuer wird die Platte LOLA VERSUS POWERMAN AND THE MONEYGOROUND, PART ONE 50 Jahre alt. Zur Feier dieses Jubiläums wird...
- Werbung -

Blues Boom: Die stillen Stars – Beverly „Guitar“ Watkins (Teil 1)

Beverly „Guitar“ Watkins nahm ihr erstes Album erst im Alter von 60 Jahren auf, doch schon lange davor war...

AC/DC: Nummer eins so weit das Auge reicht

Es ist nicht überraschend: Mit ihrem neuen Album POWER UP knacken AC/DC die Chartspitzen zahlreicher Länder... Mit ihrem 17. Studioalbum...

Pflichtlektüre

Ab heute im Plattenladen

Ab heute stehen wieder viele neue CDs in den...

Star Fox 64 3D

Füchse im Weltall. Dem grandiosen THE LEGEND OF ZELDA: OCA­­RI­­NA...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen