Roxy Blue – ROXY BLUE

-

Roxy Blue – ROXY BLUE

Roxy Blue Album

Knapp vorbei ist auch daneben

Timing war und ist nicht unbedingt die Stärke der Hardrocker Roxy Blue. Mit ihrer Gründung zu Beginn der 90er und dem Release von WANT SOME? zwei Jahre später, verpasste die haarige Truppe aus Memphis knapp die goldene Sleaze- und Glam-Ära. Ob ROXY BLUE jetzt zur rechten Zeit kommt, lassen wir mal dahingestellt sein. Wenn schon keines für Timing, hat das zu drei Vierteln aus Originalen bestehende Quartett zumindest ein Gespür für gute Songs. Die sind heute eher Heavy als Hair und gehen dank wuchtiger Grooves gut ins Ohr. Erinnert stellenweise etwas an die SLAVE TO THE GRIND-Phase von Skid Row oder eine härtere Version von Enuff Z’Nuff. Trotz einer gewissen Heavyness und gelegentlicher Effekte auf den Vocals ist das aber weniger zeitgemäßer, denn zeitloser Heavyrock mit dezent moderner Note. Abgesehen davon, haben Roxy Blue auch klassische Powerballaden am Start. Der Neubeginn – natürlich bei Frontiers, wie viele Comebacks einstiger Szene- und Sleaze-Helden – rockt cool, heavy, schmutzig und kommt meist auf den Punkt. Doch auch auf den Zeitpunkt?

6/10

Roxy Blue
ROXY BLUE
FRONTIERS/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Pflichtlektüre

Drive-By Truckers – THE NEW OK

Das Licht nach dem Dunkel Viel von dem, was die...

Buschfeuer in Australien: Alice Cooper und Queen spielen bei Benefizkonzert

Weiterhin kämpfen Einsatzkräfte in Australien gegen großräumige Buschbrände. Alice...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen