Review: R.E.M. – DOCUMENT

-

Review: R.E.M. – DOCUMENT

- Advertisment -

R.E.M. Document

Das letzte Indie-Album vs Mr. Evil Breakfast.

Fast auf den Tag genau vor 31 Jahren erschien mit DOCUMENT das fünfte Studioalbum der Herren Michael Stipe, Peter Buck, Mike Mills und Bill Berry aus Athens in Georgia. Es war ihre erste Produktion mit Scott Litt (der der Band bis NEW ADVENTURES IN HI-FI treu bleiben sollte). Es war aber auch ihr erstes Werk, das einen Hit abwarf, denn ›The One I Love‹ schaffte es bis auf Rang 9 der US-Billboard-Charts. Zudem war es ihr erstes Album, das mit Platin veredelt wurde und ihr letztes beim Indie-Label I.R.S., bevor mit dem Nachfolger GREEN bei Warner alles immer größer wurde. Waren R.E.M. jemals besser als auf DOCUMENT? Ansichtssache. Aber DOCUMENT hat neben ›The One I Love‹ noch mehr zu bieten.

Das Anfangsriff von ›Welcome To The Occupation‹ ist schon vier Jahre vor ›Losing My Religion‹ sein kleiner Bruder. DOCUMENT hat ›Finest Worksong‹ – wow, was für ein Lied! Und noch viel essentieller, DOCUMENT hat ›It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)‹. Besser als ebenjener Song waren R.E.M. dann doch nie wieder. Perfekt. Zeitgemäß. Zeitlos. Kommt als limited Edition und ist definitiv schwerer als das Original.

9/10

R.E.M.
DOCUMENT
I.R.S./CAPITOL/UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Weird Al Yancovic mit ›Bed Rock Anthem‹

Den Ausklang dieses sonnigen Sonntags begehen wir mit einem echten Comedy-Klassiker. Zum heutigen Geburtstag von Red-Hot-Chili-Peppers-Drummer Chad...

Ace Frehley im Interview: Absolut acefiziert!

Wenn es der Plattenvertrag verlangt, dann nimmt Ace Frehley eben widerstandslos ein weiteres Cover-Album auf. Und wie...

In Memoriam: Fats Domino (1928–2017)

Das Schwergewicht aus New Orleans spielte Rock’n’Roll, als der offiziell noch gar nicht erfunden war: ein Urgestein...

AC/DC: Neues Video kommt am Montag

Nachdem AC/DC erst kürzlich ihre neue Single ›Shot In The Dark‹ vom kommenden Album POWER UP veröffentlicht...
- Werbung -

Review: Kadavar – THE ISOLATION TAPES

Die kauzige Seite von Kadavar Wer kann es ihnen verdenken. Keine Konzerte, keine Festivals,...

Review: Bruce Springsteen – LETTER TO YOU

Ein Album über die transzendierende Macht des Rock’n’Roll mit nostalgischen Stücken, politischen Anspielungen und drei Songs von...

Pflichtlektüre

Red Hot Chili Peppers: Köln, E-Werk

Ziemlich chaotische Weltpremiere – was an den Umständen, aber...

Review: Michael Rault – IT’S A NEW DAY TONIGHT

Mit einer Dosis Psychedelic überwindet Michael Rault das Konzept...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen

Classic Rock auf deinem Startbildschirm installieren

Installieren
×