Pristine – ROAD BACK TO RUIN

-

Pristine – ROAD BACK TO RUIN

- Advertisment -

Pristine Road Back To Ruin

Heidi, deine Welt ist der saftig-kraftvolle Drama-Rock‘n‘Roll.

Lang dauerte es nicht, bis sie dieses Stigma wieder abgeschüttelt hatten. Pristine enterten das Bewusstsein des deutschen Publikums schließlich just in der Zeit, als die Blues Pills ihren beeindruckenden Siegeszug antraten, und wurden folglich hier und da einfach mal in die Schublade der „Wenn‘s bei einer Band dieser Stilrichtung klappt, klappt‘s vielleicht auch bei einer anderen“-Trittbrettfahrer gesteckt. Doch schnell wurde klar: Heidi Solheim und ihre Truppe sind keine Kopisten, sondern selbst echte Originale. Dafür sorgt zum einen die überlebensgroße Präsenz der Frontfrau, doch die Norweger sind ohnehin auf einem ganz eigenen Kurs, der weniger rückwärtsgewandt-hippiesk ist, sondern auf diesem muskulösen neuen Werk in einer dunklere Kerbe schlägt – und das auf Tracks wie ›Aurora Skies‹, ›Dead End‹ oder ›Bluebird‹ mit satter Durchschlagskraft. Die Norweger erfinden das Rockrad sicher nicht neu, aber ihr Weg kann noch in sehr interessante Höhen führen.

6/10

Pristine
ROAD BACK TO RUIN
NUCLEAR BLAST/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...
- Werbung -

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Pflichtlektüre

Rush – TIME STAND STILL

A Farewell To Rush. Am 1. August des letzten Jahres...

Five Finger Death Punch – A DECADE OF DESTRUCTION – VOLUME 2

Zwölf Hits und mehr Drei Jahre nach dem ersten Teil...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen