Review: Prince And The Revolution – PURPLE RAIN (DELUXE EXPANDED EDITION)

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Prince And The Revolution – PURPLE RAIN (DELUXE EXPANDED EDITION)

- Advertisment -

prince purple rainDes erlauchten Prinzen ‘84er-Meilenstein in erweiterter Form.

Mit dem fünften Studiowerk durchbrach Prince 1984 global die Schallmauer. Gewiss ein Meilen­stein der 80er Jahre, erweisen sich die neun Originalsongs im Kontext seines Gesamtwerks aber nicht als ganz so unproblematisch, wie die weltweit rund 22 Millionen verkauften Exemplare auf den ersten Blick suggerieren mögen. Erstmals begleitet von einer Band, The Revolution, diente der Songzyklus auch als Soundtrack eines gleichnamigen Kinofilms, der im Nachhinein als ebenso überflüssig eingestuft werden darf wie dessen Nachfolger.

So eklektisch wie das Durchbruchswerk „1999“, aber um einiges kitschiger und pathetischer, war es nach dem Ableben des Genies 2016 abzusehen, dass der Bestseller demnächst in erweiterter Form ausgewertet würde. Etwas mehr als ein Jahr ließ sich die Plattenfirma Zeit, um das 3-CD-plus-DVD-Set PURPLE RAIN DELUXE EXPANDED EDITION vorzulegen. An­­geblich noch vom Meister höchstpersönlich abgesegnet ist das „2015 Paisley Park Remaster“ des Originals, erstellt von Bernie Grundman, der 1984 am Album als Mastering Engineer mitwirkte. „From The Vault & Previously Unreleased“ betitelt sich Disc 2 mit elf Raritäten.

Darunter finden sich ›Possessed‹, eine Soloversion von 1983, eine Stu­­diofassung von ›Electric Intercourse‹, die volle fünfminütige Variante vom im Kinofilm nur anderthalbminütigen ›Father‘s Song‹, zehn Minuten ›We Can Fuck‹ sowie ein Finished Master vom bislang nur als Demo kursierenden ›Katrina‘s Paper Doll‹. Auf CD Nummer drei tummeln sich unter dem Logo „Single Edits & B-Sides“ 15 weitere Tracks, darunter auch Extended Versions von den damals so beliebten 12-Inch-Maxi-Singles. Für die zusätzliche DVD frischte man den Konzertmitschnitt „Prince And The Revolution Live At The Carrier Dome, Syracuse, NY, March 30, 1985“ audiovisuell vom Master Tape auf.

7/10

Prince And The Revolution
PURPLE RAIN
DELUXE EXPANDED EDITION
NPG RECORDS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

The Kinks: 50 Jahre LOLA

Heuer wird die Platte LOLA VERSUS POWERMAN AND THE MONEYGOROUND, PART ONE 50 Jahre alt. Zur Feier dieses Jubiläums wird...

Blues Boom: Die stillen Stars – Beverly „Guitar“ Watkins (Teil 1)

Beverly „Guitar“ Watkins nahm ihr erstes Album erst im Alter von 60 Jahren auf, doch schon lange davor war...

AC/DC: Nummer eins so weit das Auge reicht

Es ist nicht überraschend: Mit ihrem neuen Album POWER UP knacken AC/DC die Chartspitzen zahlreicher Länder... Mit ihrem 17. Studioalbum...

Kansas: Neues Video zu ›The Absence Of Presence‹

Von ihrem jüngsten Album THE ABSENCE OF PRESENCE haben Kansas jetzt zum über acht Minuten langen Titelstück ein neues,...
- Werbung -

Rock-Mythen: Freddie Mercury – Chronik eines angekündigten Todes

Der Planet Pop stand unter Schock: Vor 29 Jahren, am Morgen des 25. November 1991, ging die Meldung vom...

Rückblende: Budgie ›Breadfan‹

Dieser Song über Menschen, die Geld (nicht Brot) lieben, entstand aus einer ohrenbetäubenden Jamsession, wurde zur Hymne der Band...

Pflichtlektüre

Pink Floyd: Alben aus den frühen 70ern kommen als Vinyl-Reissues

Pink Floyd legen ATOM HEART MOTHER, MEDDLE und OBSCURED...

Blind Guardian

Grund zum Kerzen-Auspusten gibt es im Hause Blind Guardian....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen