Pete Yorn – ARRANGING TIME

-

Pete Yorn – ARRANGING TIME

pete yornAlte Stärken, neue Perspektiven.

Sechs Jahre nach seinem letzten Soloalbum fühlt sich die sechste LP von Pete Yorn ein wenig wie ein Neuanfang an. Gemeinsam mit Produzent R. Walt Vincent, mit dem er zu Beginn des Jahrtausends sein brillantes Debüt MUSICFORTHEMORNINGAFTER und auch den Nachfolger DAY I FORGOT produziert hat, kehrt der Singer/Songwriter aus New Jersey hier zu alten Methoden zurück, ohne sich klanglich an der Vergangenheit festzuklammern. Seine bisweilen grüblerischen Gedanken zum Älter- und Erwachsenwerden – Yorn ist inzwischen über 40 und Familienvater – unterlegt er mit einem langsamen elektronischen Puls und einem wohlüberlegt glatten Sound, der den optimistischen Roots-Rock seiner Frühwerke nur noch selten streift. Überhaupt war es Yorn dieses Mal offensichtlich wichtiger, eine warmtönige Grundstimmung voller Melancholie zu erzeugen, anstatt einzelne Songs in den Mittelpunkt zu stellen: Das reife Werk eines Mannes, der in den letzten 15 Jahren so manchen Tiefschlag einstecken musste, sich letztlich aber glücklich schätzt, lange genug durchgehalten zu haben, um davon erzählen zu können.

Pete Yorn
ARRANGING TIME
CAPITOL/UNIVERSAL
6/10

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Metallica: Weltweite Kinopremiere von 72 SEASONS

Am 13. April wird Metallicas kommendes Album, 72 SEASONS, für einen Abend lang exklusiv weltweit in verschiedenen Kinos dargeboten....

The Arcs: ELECTROPHONIC CHRONIC

Seelenverwandte Vintage-Brüder Dan Auerbachs Easy Eye Sound Studio muss ein Ort zum Wohlfühlen sein. Vollgestopft mit museumsreifem Studioequipment, von dem...

Pristine: THE LINES WE CROSS

Kreativ und wagemutig Die letzten zwei Pandemiejahre haben die Kreativität im Hause Pristine mit neuer Energie und Wagemut gefüttert. Auf...

Ghost: Neue Version von ›Spillways‹ mit Joe Elliott

Mit einem witzigen Video mit dem Titel "Meanwhile in Dublin" haben Ghost eine neue Version ihrer Single ›Spillways‹ vom...

Tom Petty: Bisher unveröffentlichte Aufnahmen von 1997

Auf Tom Pettys Youtube-Kanal wurde gestern ein neuer Kurzfilm mit dem Titel "The Fillmore Houseband (1997)" veröffentlicht. 1997 spielten...

Black Star Riders im Interview: „Eine Band ist kein Gefängnis“

2023 feiern die Black Star Riders mit dem neuen WRONG SIDE OF PARADISE ihr 10-jähriges Bestehen und müssen gleichzeitig...

Pflichtlektüre

Outlaws – LEGACY LIVE

Einmal Outlaw, immer Outlaw. „Mach dir ’ne Flasche Bourbon auf,...

AC/DC: Fan plant einen Wohltätigkeits-Marathon

Der Postbote Steve McNeil will mehr als 19 Stunden...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen