Review: Patti Smith – M Train: Erinnerungen

-

Review: Patti Smith – M Train: Erinnerungen

- Advertisment -

patti smith m trainDie Punkheldin lädt in ihre Welt. Grandios.

Patti Smith ist eine Poetin. Wortmächtig, mitfühlend, unangepasst. Das hat sie uns mit ihren Songs bewiesen und das beweist sie nun mit ihren Erinnerungen. Smith lädt uns ein in ihr Leben in New York. Sie lässt uns teilhaben an den Querelen einer Schrei berexistenz – wenn man mal einfach nichts zu Papier bringt und dann die Gedanken wieder schneller sind als der Stift. Wir erfahren, dass Smith Kaffee liebt, nicht einfach nur mag, dass sie ihn liebt, dass sie täglich Stunden in ihrem Stammcafé verbringt. Sie nimmt uns mit auf ihre Reisen, nach Berlin, wo sie in einem magi­schen Moment am Grab von Bertolt Brecht das Lied der Mutter Courage singt, ins vom Tsunami verwüstete Japan, nach Mexiko, London. Ihre Reisen sind ihr ein Tor zur Welt – das andere ist die Kunst, die Musik, die Fotografie und vor allem: die Literatur. Es wimmelt von Verweisen auf die Beat Generation, auf den Franzö­sischen Symbolismus, auf Genet, Burroughs, Witt­genstein. Zwischen den Zeilen sind dabei immer Smiths unbändige Sehnsucht nach Leben und eine grenzenlose Menschenliebe zu spüren. Eine anhaltende Liebe auch zu ihrem verstorbenen Ehemann Fred „Sonic“ Smith, den sie immer wieder aufleben lässt. Und dann sind da noch Smiths wunderbare selbstgeknipste Polaroids. Und die­ser rätselhafte Cowboy, der ihr immer im Traum erscheint. Und, und, und. Unmöglich, das alles hier wieder­zugeben. „Kennt der Leser mich denn?“, fragt Smith ohne Koketterie. „Und will er das überhaupt? Ich kann es nur hoffen, während ich ihm meine Welt auf einem Tablett voller Anspielungen darbiete.“ Und wie wir das wollen!

M Train: Erinnerungen
VON PATTI SMITH
KIEPENHEUER & WITSCH
10/10

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

David Coverdale: Denkt an neue Songs mit Jimmy Page

In einem jüngsten Radiointerview mit Eddie Trunk erzählte David Coverdale bei SiriusXM davon, eventuell neue Musik mit Jimmy Page...

The Beatles: Fab-Four-Studium an der Uni Liverpool

Am September 2021 kann man an der Universität Liverpool den Masterstudiengang "The Beatles: Music Industry and Heritage" binnen zwölf...

So klingt CLASSIC ROCK #97

In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die aktuelle Ausgabe von CLASSIC ROCK klingt. Dieses Mal...

Blackberry Smoke: Neues Album erscheint im Mai

Am 25. Mai veröffentlichen Blackberry Smoke ihre neues Album YOU HEAR GEORGIA, eine Hommage an ihren Heimatstaat. Die gleichnamige...
- Werbung -

Iggy Pop: Neues Video zu ›Do Not Go Gentle Into That Good Night‹

Vor wenigen Stunden hat Iggy Pop ein neues Video veröffentlicht. Darin sieht man den Künstler, wie er das Gedicht...

Aerosmith: Pump It Up!

Nach ihrem Multimillionenseller PERMANENT VACATION war es an der Zeit für Aerosmith, noch einen draufzulegen. Sie nahmen die Herausforderung...

Pflichtlektüre

Homeland – Season 1

Die Nähe von Kritikliebling - Homeland - zur Actionserie...

Go Go Berlin – Røck’n’Røll vøn der Østküste

Alles begann vor gut drei Jahren mit der vorlauten...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen