Review: Nikki Lane – HIGHWAY QUEEN

-

Review: Nikki Lane – HIGHWAY QUEEN

- Advertisment -

nikki lane highway

Nach einer EP und zwei Studioalben präsentiert Nikki Lane mit HIGHWAY QUEEN Al­­­­bum Nummer drei. Doch etwas anderes war von der 33-Jährigen aus South Carolina auch nicht zu erwarten. Immerhin gehört die sich ganz auf traditionelle Country- und Outlaw-Acts wie Loretta Lynn, Waylon Jennings und Tammy Wynette berufende Sängerin und Songschreiberin zu den besten jungen Stimmen Nashvilles. Doch Qualität ist – leider, leider – selten das entscheidende Erfolgskriterium. So muss man auch nach diesen zehn köstlichen neuen Songs skeptisch bleiben, ob die Hobby-Modedesignerin mit HIGH­WAY QUEEN endlich die ihr zustehenden Lorbeeren einheimsen wird. Endlich, denn schon ihre Vorgänger-Werke zeugten von kompositorischem Talent, Wortwitz und einer Stimme, die mal an die junge Emmylou Harris, mal an Stevie Nicks oder Melissa Etheridge erinnert. Mit diesem Rüstzeug gesegnet, spielte sie jetzt in Studios in Texas und Nashville das neue Material ein. Erneut gelingt ihr der Schulterschluss von Roots-Musik und hipper Attitüde, von staubiger Country-Kost und fast schon an Punk-Rock erinnernder Energie. Da sie überdies, wie sie in der Spieler­ballade ›Jackpot‹ belegt, über eine gute Dosis schwarzen Humors verfügt und dazu vor Blues-Legenden ehrfurchtsvoll den Stetson zieht (›Muddy Waters‹), schließt man das junge Talent gerne ins Herz – und wünscht ihr den ihr zustehenden Erfolg.

Keine Wertung

Nikki Lane
HIGHWAY QUEEN
PIAS UK/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Status Quo: Tour für 2022 geplant

Nachdem die Briten zuletzt ihre Backbone-Tour für 2020 absagen mussten, gibt es jetzt neue Termine. Im Frühling und Spätsommer 2022...

Van Morrison: Livestream zum neuen Album

Das neue Doppelalbum LATEST RECORD PROJECT: VOLUME 1 wird mit einem entsprechenden Livestream gefeiert. Nachdem Release-Parties im Moment schwierig sind,...

Humble Pie: Der Strudel des Erfolgs

Im Jahr 1971, also vor 50 Jahren, sind Humble Pie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Briten, einst als...

Thunder im Interview: „Es ist doch nur Rock’n’Roll…“

Sie wissen natürlich, dass es momentan andere Prioritäten gibt, aber man kann Thunder ihren Frust darüber, nicht mit ihrem...
- Werbung -

Thundermother: Größtes, kleinstes Konzert in Berlin

Nachdem im Berliner Olympiastadion schon Rekorde für das größte Publikum aufgestellt wurden, gibt es jetzt einmal das Gegenteil: das...

Reach: Über THE PROMISE OF A LIFE im Video-Interview

In den letzten Jahren waren Reach eine dieser schwedischen Rockbands, wie man sie inzwischen gut kennt. Lange Haare, sleazig...

Pflichtlektüre

Rock And Roll Hall Of Fame: Yes, Journey, ELO, Pearl Jam feiern mit Rush und Lenny Kravitz

Am vergangenen Freitag, den 07. April, war es wieder...

Walter Trout

Wer Blues im Blut hat, braucht nichts anderes mehr. Manche...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen