Mehr

    Review: Night Ranger – DON’T LET UP

    -

    Review: Night Ranger – DON’T LET UP

    - Advertisment -

    night ranger don't let upNeues zum Jubiläum.

    35 Jahre sind seit dem Night-Ranger-Debüt DAWN PATROL (1982) vergangen. In diesen dreieinhalb Dekaden sah die Rockwelt Subgenres kommen und gehen – Night Ranger blieben. Zwar gab es kurze Ver­schnauf­pausen, etwa als Jack Blades zusammen mit Ted Nugent, Tommy Shaw und Drummer Michael Cartellone die Damn Yankees gründete oder Brad Gillis und Kelly Keagy mit dem singenden Bassisten Gary Moon FEEDING THE MOJO (1995) aufnahmen. Wirklich vergessen war die amerikanische Melodic-Institution aber nie. Anno 2017 sind die drei (Haupt-)Ranger inklusive Neuzugang Kerri Kelly (u.a. Alice Cooper, Slash) an der Sechssaitigen „Back On Track“ und mitreißend wie eh und je. DON’T LET GO ist eine extrem geschmackssichere Sammlung griffiger Melodien, großer Hooklines und elf neuer potenzieller Kandidaten für die Heavy Rotation der Rock-Radio-Stationen. Es ist wirklich erstaunlich, wie frisch DON’T LET UP in seiner Ge­­samtheit klingt. Bei einem Durchschnittsalter von 62 Jahren sollten sich Blades, Gillis und Keagy für diesen zeitlosen Streich ruhig einmal selbst auf die Schulter klopfen.

    8/10

    Night Ranger
    DON’T LET UP
    FRONTIERS/SOULFOOD

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Bruce Springsteen: Seine 15 besten Songs der 80er

    Bereits in den 70ern hatte sich Bruce Springsteen mit Großtaten wie ›Born To Run‹ und ›Badlands‹ in die Rockgeschichte...

    Steel Panther: Songs auf Fan-Bestellung

    Für einen "kleinen" Unkostenbeitrag schneidern Steel Panther ihren Fans ihre Songs auf den Leib.

    Flashback: Ozzy Osbourne mit NO MORE TEARS

    Ozzys zweites Al­­bum mit Zakk Wylde an der Gitarre war glatter und straffer als der drei Jahre...

    The 4 Donalds feat. The Boatsmen: Cover von ›American Idiot‹

    Kurz vor der Wahl in den USA transportieren The Four Donalds eine eindeutige Botschaft: Don't vote...
    - Werbung -

    Whitesnake: Sexy oder sexistisch? – LOVEHUNTER

    Bis heute werden David Coverdale & Co. als Band der 80er bezeichnet, doch ihre Sporen verdienten sie...

    She Rocks : Joan Jett

    Joan Jett: Denn sie weiß, was sie tut! Wie ein Teenager von den Runaways zu einer erwachsenen Visionärin für...

    Pflichtlektüre

    Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

    Mit den neuen Alben des Tages geht's schnurstracks Richtung...

    Justin Townes Earle: Wölfe, Hirten und Hurensöhne

    Der Americana-Sänger nimmt auf THE SAINT OF LOST CAUSES...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen