NIER: AUTOMATA

-

NIER: AUTOMATA

nierStylish-rasantes Action-Rollenspiel.

Skurrile Charaktere und Kulissen, Over-The-Top-Action sowie bewährte Rollenspiel-Tugenden – mit NIER landete BAYONETTA-Entwickler Plati­numGames 2010 einen echten Über­raschungs­­­­-Hit. Der Nachfolger führt das Spektakel sogar auf noch abgefahrenere Ebenen. Der Aufhänger: Nachdem die Menschheit vor riesigen Maschinenwesen auf den Mond geflohen ist, entwickeln die Vertriebenen zur Gegenwehr eine Armee aus Android-Soldaten. Es folgt ein postapokalyptischer Krieg, gegen den selbst die TRANSFORMERS-Filme wie ein putziger Kindergeburtstag erscheinen. Sobald Spieler die Kontrolle über den weiblichen, von einem Auf­klärungs­androiden und einem Prototypandroiden be­­gleiteten Androiden 2B übernommen haben, gibt es keine Atempause mehr: Sie müssen mit Hilfe eines riesigen Waffenarsenals quasi im Sekundentakt Gegner durchlöchern, Attacken und Kombos ausführen, fliegend zwischen Fern- und Nahkampfstilen wechseln, mit Pods durch die Lüfte gleiten, Fertigkeiten und Gegen­stände permanent hochzüchten. Angefangen bei stylischen Charakteren über ein dystopisches Endzeit-Szenario bis hin zu adrenalinhaltigem Game­play wirkt NIER: AUTOMATA wie ein mit dramatisch erhöhter Geschwindigkeit abgespielter Manga-Film aus Quentin Tarantinos Feder. Das Warten hat sich also zweifellos gelohnt.

NIER: AUTOMATA
PC, PlayStation 4
SQUARE ENIX

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Pflichtlektüre

Steve Lukather: Neue Single mit Ringo Starr

Steve Lukather hat einen neuen Solo-Song am Start. Und...

Weitere Shows abgesagt

Dave Grohls Verletzung infolge eines Bühnenunfalls zwang die Foo...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen