Mehr

    Review: Nathaniel Rateliff & The Night Sweats – TEARING AT THE SEAMS

    -

    Review: Nathaniel Rateliff & The Night Sweats – TEARING AT THE SEAMS

    - Advertisment -

    Nathaniel Rateliff Tearing At The Seams

    Ungeschönt und echt: ungestümer Oldschool-Soul ohne Retro-Muff.

    Als Singer/Songwriter mit Bart und Bauch war Nathaniel Rateliff als knorriger Folkie eigentlich eine Idealbesetzung, doch der Am­­er­ikaner wollte mehr: Vor drei Jahren stürzte er sich mit seiner neuen Band The Night Sweats angriffslustig in einen herrlich knarzigen Vintage-Sound zwischen Rock, R&B und Soul, der den Legenden des Stax-Labels genauso viel verdankte wie Van Morrison zu Früh-70er-Glanz­zeiten, und löste damit überall ein geradezu euphorisches Echo aus. Auch der Nachfolger ist beseelt von den Einflüssen der Genre-Giganten, auf deren Schultern der inzwischen fast 40-jährige Tausendsassa steht, aber die vielen Konzerte der letzten Jahre haben seine ungemein spielfreudige Band zu sich selbst finden lassen. Wirkten Rateliff und die Seinen bei der letzten Platte teils noch wie Außenstehende, die ihren Idolen mit viel Inbrunst, aber doch auch gehörigem Respekt Tribut zollen, sind sie nun viel mehr eins mit ihrem wild lodernden Sound, bei dem unwiderstehlicher Groove, ins Herz treffende Bläser und Rateliffs vom Leben gezeichnete Stimme passend zum LP-Titel dafür sorgen, dass die Lautsprecher ihr Letztes ge­­ben. Mit einem Wort: Elektrisierend!

    8/10

    Nathaniel Rateliff & The Night Sweats
    TEARING AT THE SEAMS
    STAX/CAROLINE/UNIVERSAL

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: Videoteaser zu PWR/UP

    Auf Youtube gibt es nun einen ersten Teaser zum wohl immer näher rückenden Album zu sehen. Und...

    Iron Maiden: Neues Album in der Mache?

    In einer Videobotschaft erzählt Bruce Dickinson von den Plänen von Iron Maiden und macht den Fans während...

    AC/DC: Die Jungs sind zurück

    Jetzt ist es raus: AC/DC sind zurück und alle Mitglieder der BACK-IN-BLACK-Besetzung (außer Malcolm) sind wieder an...

    Die Geburt des Glamrock

    Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....
    - Werbung -

    AC/DC: PWRUP…?

    Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten? Nachdem AC/DC gestern mit einem...

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.

    Pflichtlektüre

    Wilko Johnson

    Die Doku „Oil City Confidential“, eine gefeierte Autobiografie und...

    Review: Little Steven & The Disciples Of Soul – SOULFIRE LIVE!

    Entfesselt: vier Stunden glühender Soul-Rock! Eine bessere Zusammenstellung all dessen,...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen