Review: Maxïmo Park – NATURE ALWAYS WINS

-

Review: Maxïmo Park – NATURE ALWAYS WINS

- Advertisment -

Während die Gesellschaft kollabiert, finden die Alt.Rock-Hofdichter aus Newcastle Kraft im Persönlichen

Könnte es so etwas wie eine Leithammel-Band geben wären das in jüngerer Vergangenheit wohl Maxïmo Park. Einst war Paul Smith der Purzelbäume schlagende Indiepop-Romantiker unter den Alternative-Rockern, doch auf RISK TO EXIST von 2017 wandte er seine Poesie dem Politischen zu und warnte vor den Auswirkungen von Austerität, Brexit und Trump. Auf diesem synthetisch verstärkten siebten Album porträtieren die Briten, mittlerweile zum Trio geschrumpft, nun ein ausgehöhltes Post-EU-Großbritannien, doch resigniert suchen sie persönliche Wärme angesichts vollendeter Tatsachen. „The libraries are closing down … the island’s revolted“, intoniert Smith auf dem eleganten Zukunfts-Psych von ›Child Of The Flatlands‹, während ›Why Must A Building Burn‹ (… bevor die Mächtigen lernen?) Smiths Erfahrung, seinen einstigen Merchandise-Mann Nick Alexander unter den Toten des Bataclan-Massakers zu sehen, heranzieht, um einen Kommentar zum Brand im Londoner Grenfell Tower und der Kaltschnäuzigkeit der Tory-Partei zu umrahmen. Doch auf trotzig euphorischen Tracks wie ›Versions Of You‹, ›All Of Me‹ und ›Baby, Sleep‹ halten Liebe und Elternschaft in wundersamem Modernismus durch.

Die Referenzen an die Smiths und R.E.M. sind heute durchsetzt mit Spuren von The National, Tame Impala, The Killers und gelegentlich sogar ganz unverblümt Erasure. Wenn irgendetwas 2021 überleben wird, dann die Relevanz von Maxïmo Park.

7 von 10 Punkten

Maxïmo Park, NATURE ALWAYS WINS, PIAS/ROUGH TRADE

Text: Mark Beaumont

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Die größten unveröffentlichten Alben aller Zeiten: DEF LEPPARD

Als sich Def Leppard mit Jim Steinman zusammentaten, erwarteten sie Großes. Was sie bekamen, war eine riesige Essensrechnung. Als Def...

Meilensteine: Sonny & Cher

1. August 1971: Das US-Popduo startet mit der TV-Show „The Sonny & Cher Comedy Hour“ durch. Nach dem Durchbruch mit...

Video der Woche: ZZ Top mit ›Burger Man‹

Diese Woche verstarb überraschend Dusty Hill, Bassist von ZZ Top. Wir widmen ihm unser Video der Woche. 52 Jahre:...

CLASSIC ROCK präsentiert: Tourdaten von Foreigner, Status Quo, Cheap Trick u.v.m.!

10CCassconcerts.comIm November kommen Graham Gouldmann und Co. wieder nach Deutschland. Diesmal auch für mehrere Shows. 02.11. Hannover, Theater am Aegi03.11....
- Werbung -

Don Marco & die kleine Freiheit: Musikalische Patchwork-Familie

Der Boss ist schuld. Als am 14. April 1981 die Familie eines amerikanischen Freundes Markus Naegele mit auf ein...

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...

Pflichtlektüre

Glosse: DIE REINE POLEMIK!

The Sound Of Smørebrød: über den richtigen Umgang mit...

A Talk On The Wild Side

Neulich im Rock-Olymp: ein Plausch mit den ganz Großen. Schon...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen