Review: Massive – REBUILD DESTROY

-

Review: Massive – REBUILD DESTROY

- Advertisment -

Massive Rebuild Destroy

Kaum Zeit zum Durchschnaufen.

Man soll ja nicht ständig mit plakativen Ausdrücken um sich werfen, aber um die neue Platte von Massive mal kurz und bündig zu beschreiben, bleibt einem wirklich nur dieses eine Wort: fett! Alle, die mit lauwarmen Balladen, Akustik-Gezupfe und Ge­­fühlsduselei nicht viel anzufangen wissen, sind hier an der richtigen Adresse. Auf REBUILD DESTROY wecken die Aussis wieder süße Erinnerungen an ihr starkes Debüt, liefern nach ihrem Besetzungswechsel einen soliden Hardrock-Knaller nach dem nächsten– einzige Ausnahmen bilden ›Face In The Crowd‹ und das etwas epischere, abschließende ›A Mile In My Shoes‹ – und heben ihr drittes Werk somit deutlich von seinem eher mittelmäßigen Vorgänger von 2016 ab. REBUILD DES­TROY ist kein experimentelles Glanzstück, dafür aber schnell, hart, schnörkel- und kompromisslos!

7/10

Massive
REBUILD DESTROY
OFF YER ROCKA/CARGO

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Mountain: ›Mississippi Queen‹

Mountain mögen in der Rockhistorie etwas übergangen worden sein, doch Momente wie dieser machen sie unverzichtbar für...

LED ZEPPELIN II: Track By Track

›Whole Lotta Love‹Page, Bonham, Plant, Jones, Dixon Page war das klassische Riff zu ›Whole...

In Memoriam: George Young

Der in Schottland geborene Gitarrist, Komponist und Produzent brachte Australien auf die Rock-Landkarte – noch vor seinen...

Spencer Davis: Der Musiker ist tot

Laut seinem Manager Bob Dirk ist Spencer Davis am Montag an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Der...
- Werbung -

Meat Loaf: BAT OUT OF HELL

Exzellente Hommage an die Eisenhower-Ära: Du nimmst mir das Wort aus dem Mund! Zufälle gibt es! Als Meat Loaf erst...

Toto: Neues Line-Up

Steve Lukather und Joseph Williams haben gestern bekannt gegegeben, in Zukunft mit einem veränderten Line-Up von Toto...

Pflichtlektüre

Vier Jahrzehnte große Kunst: alle Studioalben des Electric Light Orchestra im Überblick

THE ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA (1971) Dass ELO da weitermachten, wo...

Gewinnspiel: Jetzt Festival-Tickets für „Rock En Seine“ gewinnen!

Jetzt teilnehmen und Tickets für das wunderschöne Festival "Rock...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen

Classic Rock auf deinem Startbildschirm installieren

Installieren
×