Lucifer – LUCIFER III

-

Lucifer – LUCIFER III

- Advertisment -

Betörendes Grabgeflüster

Ihre gemeinsame Passion für Blue Öyster Cult hat den ersten Funken zwischen Johanna Sadonis und Ikone Nicke Andersson geschlagen. Einige Jahre später sind die beiden nun das vielleicht coolste Ehepaar des Rock’n’Roll und frönen mit Lucifer ihrem Faible für Retro-Klänge und geschmackvolle Friedhofsromantik. Genauso ästhetisch stringent und ansprechend wie Coverartworks, Live-Auftritte und Bildmaterial gestaltet sind, so brillant fügt sich auch das dritte Werk LUCIFER III in den kultig-okkulten Kosmos der Band ein und vermag die zwei starken Vorgänge sogar noch zu toppen. Die Platte perfektioniert die bisher eingeschlagene Richtung und vereint grandiose Melodien und subtilen Popcharakter mit Classic Rock und doomigem Protometal.

Ein vertontes Rendezvous mit dem Bösen, dessen mal knackig schiebenden (z. B. ›Flanked By Snakes‹), manchmal zurückgelehnten (›Cemetery Eyes‹) oder schwer drückenden (›Coffin Fever‹) Songs eines gemein ist: Sie bescheren dem geneigten Hörer wohlige Schau(d)er. Eine grandiose Gemeinschaftsleistung, auch wenn Zeremonienmeisterin Sadonis vorneweg mit süßen Schlangenzungen die vielleicht betörendste Teufelsanbetung (›Lucifer‹) seit Coven liefert. LUCIFER III bettet den Hörer in einen mit warmem Samt ausgeschlagenen Sarg, aus dem man am liebsten nicht mehr entsteigen möchte.

8 von 10 Punkten

Lucifer, LUCIFER III, CENTURY MEDIA/SONY

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Udo Lindenberg: 75 Jahre alles klar!

Einer der wichtigsten und eigentümlichsten deutschen Rocker feiert heute Geburtstag: Udo Lindenberg! Udo Gerhard Lindenberg wird heute stolze 75 Jahre...

The Vintage Caravan: Alte Amps, neue Horizonte

Rock’n’Roll ist Bauchsache. Also haben The Vintage Caravan aus Island einfach mal weniger nachgedacht und mehr gefühlt. Herausgekommen ist...

Blackberry Smoke: Neues Video zu ›All Rise Again‹

Unser neuestes Interview mit Blackberry Smoke lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK. Nach der Veröffentlichung der Songs...

Rückblende: Dio mit ›Rainbow In The Dark‹

Vivian Campbell hatte die Musik noch vor seinem Einstieg bei Dio geschrieben, doch sie wurde zu einem Teil des...
- Werbung -

Meine erste Liebe: Django Reinhardt von Jan Akkerman

Das war eine der 40er-Jahre-Platten, die meine Eltern zuhause hatten. Django war seiner Zeit in so Vielem so weit...

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Pflichtlektüre

Review: The Fleshtones – THE BAND DRINKS FOR FREE

Ein faires Tauschgeschäft... Das geht ja schon mal gut los:...

Elvis Costello: Neuer Song ›Hetty O’Hara Confidential‹

Hier gibt's die neue Single von Elvis Costello zu...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen