Little Steven – SOULFIRE

-

Little Steven – SOULFIRE

soulfireOhne Springsteen aber mit ganz viel Soulrock, Funk und Nostalgie.

Wäre da nicht seine Festanstellung als Gitarrist in Bruce Sprigsteens E Street Band, man könnte glatt übersehen, dass der Mann aus New Jersey ja eigentlich als Musiker bekannt wurde. Denn zuletzt machte Steven Van Zandt vor allem als Schauspieler von sich reden. Zunächst war da sein Auftritt als Sil bei den Sopranos, dann seine Hauptrolle in der Netflix-Serie Lilyhammer. Jetzt, 18 Jahre nach seiner letzten Platte, kehrt er als Little Steven mit einem Soloalbum zurück. Und fährt dazu ganz groß auf. Bläserfanfaren, Backgroundsängerinnen, jubilierende Orgel, Streicherschmalz und bombastischer Drumsound, alles dabei.

Manchmal wirken die Songs dadurch etwas überladen, der Rocker ›I Saw The Light‹ etwa, der mit mehr Effekt als Substanz daherkommt. Meist macht das alles freilich einen riesen Spaß. Der Titelsong feiert zu funky Gitarre die heilende Kraft der Musik, im unbändig romantischen Soulrock von ›I’m Coming Back‹ heißt es: „I don’t want to live/In a world that’s got no soul.“ Für das James-Brown-Cover ›Down And Out In New York City‹ geht’s in Richtung urbaner Funk, ›The City Weeps Tonight‹ ist zuckersüßer Doo-Wop, ›Blues Is My Business‹, nun ja: Bluesrock. ›Love On The Wrong Side Of Town‹ (mit Springsteen geschrieben) und ›I Don’t Want To Go Home‹ holt sich Van Zandt von Kumpel Southside Johnny zurück, dem er sie in den 70ern überlassen hatte.

SOULFIRE ist im Ganzen ein ungenierter Nostalgie-Trip, der bei den Tempations, den Four Tops, BB King und Phil Spector Halt macht. Es ist eine Hommage an die Musik, die Van Zandt geprägt hat. Eine Rückkehr zu den Wurzeln, die offensichtlich große Freude gemacht hat.

7/10

Little Steven
SOULFIRE
Big Machine Records/Universal

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Meilensteine: David Garrick mit ›Dear Mrs. Applebee‹

Februar/März 1967: David Garrick führt die deutschen Charts mit ›Dear Mrs. Applebee‹ an. Benannt nach einem britischen Schauspieler, Bühnenautor,...

Mark Ronson: Will Foreigner in die Hall Of Fame bringen

Mark Ronson hat es sich zur persönlichen Aufgabe gemacht, Foreigner in die "Rock And Roll Hall Of Fame" zu...

Brian Jones: Pop-Stern am Abgrund

Wer war diese mythische Gestalt, die wie eine Supernova durch die 60er-Jahre irrlichterte und einen in sämtlichen Farben des...

Classic Rock präsentiert: Status Quo, Toto, Chris Norman u.v.m. live!

THE ANALOGUEStheanalogues.netIm September präsentiert die wohl renommierteste Beatles-Tribute-Band die Alben SGT. PEPPTER und REVOLVER live! 13.09. Berlin, Admiralspalast14.09. Frankfurt, myticket...

Guru Guru: Sternschnuppen-Rock

Mit THE INCREDIBLE UNIVERSE gibt es ein neues Werk der deutschen Krautrock-Legende Guru Guru. Ihr Kopf und Schlagzeuger Mani...

Chris Shiflett: Das letzte Wort

„Ehrlich gesagt bin ich nicht gut darin, mir eine Auszeit zu nehmen“, sagt Chris Shiflett. „Ich muss ständig spielen...

Pflichtlektüre

Tipp: Erik Cohen mit TRUE BLUE

Letzten Freitag, am 31. März, erschien TRUE BLUE, das...

The Beatles – 1

Alles Einsen: Super­­lative pur. 30 lange Jahre dauerte es, bis...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen