Mehr

    Review: Khemmis – DESOLATION

    -

    Review: Khemmis – DESOLATION

    - Advertisment -

    Khemmis Desolation

    Doom deluxe.

    Doom Metal ist zäh, langweilig und altmodisch? Nö, zumindest nicht, wenn er von Khemmis stammt. Die Truppe aus Denver, Colorado, zählte mit ihren ersten beiden Alben AB­­SOLUTION (2015) und HUNTED (2016) noch zu den Geheimtipps der Szene, was sich jetzt mit DESO­LATION sicherlich ändern wird. In sechs oft überlangen Songs zeigen die Amerikaner, dass Doom im Jahr 2018 auf ganzer Linie faszinieren kann. Das fängt bei den herzzerreißend verzweifelten Lyrics an, erstreckt sich über vielfältige musikalische Einflüsse von der NWOBHM bis zur Göteborger Schule und endet bei der überaus variablen Performance von Phil Pen­dergast, der nicht nur böses Fauchen und Growlen auf dem Kasten hat, sondern auch melancholischen Klargesang. DESOLATION erinnert mal entfernt an Katatonia oder Paradise Lost, besitzt aber viel Eigenständigkeit und vor allem Herzblut, das in jeder Note zu spüren ist. Wer sich mit offenen Ohren auf Stücke wie ›Isolation‹ (erste Single, mit knapp fünf Minuten kürzer als der Rest) oder ›Flesh To Nothing‹ einlässt, durchschreitet ein dramatisches Gefühlsbad erster Klasse, und dabei geht es doch bei Musik, oder? Dicke Empfehlung.

    8/10

    Khemmis
    DESOLATION
    NUCLEAR BLAST/WARNER

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: Die Jungs sind zurück

    Jetzt ist es raus: AC/DC sind zurück und alle Mitglieder der BACK-IN-BLACK-Besetzung (außer Malcolm) sind wieder an...

    Die Geburt des Glamrock

    Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

    AC/DC: PWRUP…?

    Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten? Nachdem AC/DC gestern mit einem...

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.
    - Werbung -

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...

    Pflichtlektüre

    Ab heute im Plattenladen

    Und wieder stehen ab heute einige Neuveröffentlichungen in den...

    Hört hier das neue Album exklusiv im Stream

    Am 05. September erscheint das neue Morning Parade-Album PURE...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen