Jeff Beck – STILL ON THE RUN – THE JEFF BECK STORY

-

Jeff Beck – STILL ON THE RUN – THE JEFF BECK STORY

The Jeff Beck Story

DVD: Ein nonkonformistischer Gitarrenvirtuose blickt zurück.

Freunde, Kollegen und Wegbegleiter von Jeff Beck finden sich eine ganze Menge in Regisseur Matthew Long­fellows 108-Minuten-Dokumentation STILL ON THE RUN – THE JEFF BECK STORY. Zwischen rarem Archivmaterial kommen David Gilmour, Jan Hammer, Joe Perry, Beth Hart, Slash sowie die Mitglieder aus der aktuellen Formation des achtfachen Grammy-Gewinners zu Wort. Auch Rod Stewart und Ron Wood, Becks Sidekicks von 1967 bis 1969, ließen sich vor die Kamera locken. Mit Schmun­zeln erinnert sich Wood daran, dass der Chef ihn zwischen den Alben TRUTH und BECK-OLA sowie nervenaufreibenden US-Tourneen immer wieder mal feuerte, nur um ihn wenig später erneut anzuheuern. Ähnlich hart aber herzlich ist auch Becks Verhältnis zu den ebenfalls interviewten Jugendfreunden Jimmy Page und Eric Clapton. Als letzterer bei den Yardbirds ausstieg, ersetzte ihn Beck, der wiederum nach kurzem Doppel-Gitarren-Gespann mit Page diesen als seinen Nachfolger installierte.

Während Page und Clapton zu Superstars avancierten, blieb der passionierte Hot-Rod- und Sportwagenliebhaber Beck ein wagemutiger Grenzgänger und experimentierfreudiger Innovator mit Hang zu Exotischem von Jazz Fusion bis Fifties-Rock’n’­Roll. Aber auch ein Exzentriker, dessen diverse Beset­zungen der Jeff Beck Group oder der Versuch mit Beck, Bogert & Appice eine Supergroup zu etablieren jeweils nur kurz währten. Dennoch überwiegen bei Becks Nonkonformismus die Vorteile: Bis in die Gegenwart gelang es dem ungebrochenen Virtuosen nicht nur seine Jugendlichkeit zu konservieren, er konnte sich auch die Neugierde bewahren über den Tellerrand zu blicken, um unbekanntes Terrain zu erforschen, wie aktuelle Veröffentlichungen und stets hochspannende Konzerte beweisen. Als Bonus hängen fünf bislang unveröffentlichte Mitschnitte vom Montreux Jazz Festival 2007 an.

9/10

Jeff Beck
STILL ON THE RUN – THE JEFF BECK STORY
EAGLE VISION/UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Scorpions: Don’t Stop Believing

Während der bescheidenen Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum ihrer ersten Veröffentlichung bereiten sich die Scorpions auf ihr 19. Album ROCK...

Pflichtlektüre

Koritni: Konzertfilm “Live auf dem Hellfest 2012” hier exklusiv

Bald erscheint NIGHT GOES ON FOR DAYS, das neue...

Blues Boom: Rory Gallagher

Von seinen Zeitgenossen hoch verehrt, verkörperte der irische Gitarrist...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen