Jack Slamer – KEEP YOUR LOVE LOUD

-

Jack Slamer – KEEP YOUR LOVE LOUD

- Advertisment -

Weiter und weiterentwickelt

Bei ihrem „neuen“ Label sind Jack Slamer erst mit diesem Release so richtig angekommen, ist KEEP YOUR LOVE LOUD doch nun das erste wirklich neue Album, das die Schweizer unter dem Schirm von Nuclear Blast veröffentlichen. Immer noch stehen die Vocals von Sänger Florian im Vordergrund, weil sie aufgrund ihres Grundtenors nun mal entfernt und absolut positiv an Stimmgewalten wie Andrew Stockdale oder auch Chris Cornell erinnern, jedoch dominieren sie die Musik nicht mehr so einschlägig wie zuvor. Das mag an den noch elaborierteren Arrangements liegen, an den vielfältigeren Einflüssen, an einer Weiterentwicklung, die sich klanglich in einer wahrlich angenehmen Balance widerspiegelt.

Jack Slamer haben ihre Mitte gefunden, ihren knarzigen, aber sehr druckvollen 70er-Sound mit logischen Klangnachbarn erweitert und dabei trotzdem nicht ihre eigene Bandtradition aus dem Auge verloren. Die zehn neuen Lieder illustrieren die ganze Bandbreite an handwerklichen und emotionalen Fähigkeiten dieser Band.

7 von 10 Punkten

Jack Slamer, KEEP YOUR LOVE LOUD, NUCLEAR BLAST/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Traffic: Jim Capaldi – Dear Mr. Fantasy

Mit Traffic machte Jim Capaldi wunderschöne Musik undschrieb einige Klassiker der 60er und 70er. Auch seineSolowerke zeigten seine Klasse...

Vanderlinde: MUY RICO

Rock mit Nachtfahrt-Feeling In den gut eineinhalb Dekaden ihres Bestehens haben sich die niederländischen Soft- und Americana-Rocker um Mastermind Arjan...

St. Paul & The Broken Bones: THE ALIEN COAST

Vom Soul-Himmel der 70er in die Wirren der Gegenwart St. Paul & The Broken Bones brechen mit der Vergangenheit. Auf...

Pictures: IT’S OK

Straighter Indierock mit toller Laut-leise-Dynamik Wie einfach Rock’n’Roll doch sein kann: Ein klarer Beat, ein stoischer Bass, das Dröhnen einer...
- Werbung -

Madrugada: CHIMES AT MIDNIGHT

Die Meister der Dämmerungsmusik So richtig war ja nie klar, weshalb es Madrugada nur in ihrer norwegischen Heimat zu Superstars...

Earthless: NIGHT PARADE OF ONE HUNDRED DEMONS

Kreaturen der Nacht Eine alte japanische Legende besagt, dass eine Horde von Dämonen, Geistern und anderen schrecklichenGestalten einmal im Jahr...

Pflichtlektüre

Murderdolls: Frankfurt, Batschkapp

Provokante Schockeffekte. Mit gruseligen Horrormotiven bemalte neonfarbene Paravents, die dekorativ...

Jake Bugg – SHANGRI LA

Ein Biest namens Erfolg will gefüttert werden: Der nicht...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen