Review: Hodja – WE ARE THE HERE AND NOW

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Review: Hodja – WE ARE THE HERE AND NOW

- Advertisment -

Hodja We Are Here And Now

Krach mit Seele

Hoppla, gleich zu Beginn setzt es in ›God Of War‹ fiesen Noise-Rock, dass die Ohren bluten. Dann die Wende: Noch im selben Song ertönt plötzlich HipHop – abenteuerlich! Früher, in den 90ern, nannte man so etwas Crossover, wenngleich Hodja auf ihrem vierten Album längst nicht so formelhaft und berechenbar wie die Helden von einst vorgehen. Mehr noch: Hier geht alles – von Rock über Blues, Soul und Gospel bis hin zu HipHop und Punkrock. Das mag sich auf dem Papier jetzt arg zusammengeschustert anhören, klingt in der Realität aber erstaunlich homogen und schlüssig, obwohl die Produktion eher roh und direkt aus den Boxen scheppert. Schön auch die Bezeichnung der Plattenfirma: Voodoo-Garagen-Blues. Vor allem aber hat die Musik Seele, was in Zeiten von Hochglanzproduktionen und kurzen Aufmerk-samkeitsspannen keine Selbstver-ständlich ist.

7/10

Hodja
WE ARE THE HERE AND NOW
NOISOLUTION/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

The Kinks: 50 Jahre LOLA

Heuer wird die Platte LOLA VERSUS POWERMAN AND THE MONEYGOROUND, PART ONE 50 Jahre alt. Zur Feier dieses Jubiläums wird...

Blues Boom: Die stillen Stars – Beverly „Guitar“ Watkins (Teil 1)

Beverly „Guitar“ Watkins nahm ihr erstes Album erst im Alter von 60 Jahren auf, doch schon lange davor war...

AC/DC: Nummer eins so weit das Auge reicht

Es ist nicht überraschend: Mit ihrem neuen Album POWER UP knacken AC/DC die Chartspitzen zahlreicher Länder... Mit ihrem 17. Studioalbum...

Kansas: Neues Video zu ›The Absence Of Presence‹

Von ihrem jüngsten Album THE ABSENCE OF PRESENCE haben Kansas jetzt zum über acht Minuten langen Titelstück ein neues,...
- Werbung -

Rock-Mythen: Freddie Mercury – Chronik eines angekündigten Todes

Der Planet Pop stand unter Schock: Vor 29 Jahren, am Morgen des 25. November 1991, ging die Meldung vom...

Rückblende: Budgie ›Breadfan‹

Dieser Song über Menschen, die Geld (nicht Brot) lieben, entstand aus einer ohrenbetäubenden Jamsession, wurde zur Hymne der Band...

Pflichtlektüre

Brian Johnson: Videobotschaft für AC/DC-Fans

In einer Videobotschaft richtet sich Brian Johnson wegen des...

Bruce Springsteen: Akustische Klassiker für Hillary Clinton

In Philadelphia spielte Bruce Springsteen akustische Versionen von ›Thunder...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen