Mehr

    Review: Greg Graffin – MILLPORT

    -

    Review: Greg Graffin – MILLPORT

    - Advertisment -

    greg graffinPunk-Evolution mit Wandergitarre.

    Das dritte Soloalbum des Bad-Religion-Sängers schließt an die beiden Vorgänger an und hat musikalisch zum Glück nichts mit seiner Stamm­formation zu tun. Ähnlich wie bei Eddie Spaghetti von den Supersuckers, Nikola Sarcevic von Millencolin und Mike Ness von Social Distortion geht die Reise in Richtung Folk, Country und Americana. Apropos Social Distortion: Während beim Vorgänger COLD AS THE CLAY von 2006 noch die Weakerthans als Begleittruppe fungierten, hat sich Graffin jetzt die Rhythmusabteilung und den Gitarristen von Mike Ness’ Band ausgeborgt. Produziert hat sein Bad-Religion-Partner Brett Gurewitz. Das Ergebnis ist ein Album mit tollen Songs und Melodien, jedes der zehn Stücke entwickelt im Laufe der Zeit seinen eigenen Charme. Mit der Cover-Version von ›Lincoln’s Funeral Train‹ (Norman Blake) ist Graffin ein veritabler Hit gelungen, aber auch die anderen Ausflüge in ein Land vor seiner Punkrock-Phase zeigen den promovierten Evolutionsbiologen als Überzeugungstäter, der weiß, was er tut. Wer etwa bei ›Making Time‹ keine Gänsehaut bekommt, ist vermutlich taub. Ein Pflichtkauf nicht nur für Neil-Young-Fans.

    8/10

    Greg Graffin
    MILLPORT
    ANTI/INDIGO

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Album des Lebens: AC/DC – BALLBREAKER

    In der Rubrik "Album des Lebens" stellen unsere CLASSIC ROCK-Autoren die Platte vor, die ihr Leben für immer verändert...

    Rock-Jahrbuch: Das Achterbahnjahr 1980

    Für manche Rocker kommt das Jahr 1980 dem Einzug ins Paradies gleich – für andere ist es das furchtbarste...

    Led Zeppelin: John Bonham – Seine letzten Tage

    John Bonham hat nicht einfach nur getrommelt: Er konnnte Led Zeppelin Durchschlagskraft ver­leihen. Daher war nach seinem Tod rasch...

    Bruce Springsteen: Neue Single ›Ghosts‹

    Vom kommenden Album LETTER TO YOU koppelt der Boss heute eine neue Single aus.
    - Werbung -

    Nirvana: NEVERMIND

    Am 24. September 1991 erschien Nirvanas NEVERMIND. Ein Album, das die Musikgeschichte nachhaltig veränderte. Nur kurz nachdem Nirvana 1991 ihr...

    Bruce Springsteen: Seine 15 besten Songs der 80er

    Bereits in den 70ern hatte sich Bruce Springsteen mit Großtaten wie ›Born To Run‹ und ›Badlands‹ in die Rockgeschichte...

    Pflichtlektüre

    Review: PR Newman – TURN OUT

    Chefunterhalter, Texas style. Wer in den letzten Jahren gut aufgepasst...

    Giant Sand: Howe Gelb und Co. mit Debütalbum in Deutschland

    Bis zum 31. Mai sind die Americana-Könner von Giant...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen