Mehr

    Review: Giant Sand – RECOUNTING THE BALLADS OF THIN LINE MEN

    -

    Review: Giant Sand – RECOUNTING THE BALLADS OF THIN LINE MEN

    - Advertisment -

    Giant Sand Recounting The Ballads

    Neuaufnahme, die Zweite

    „I can’t stop workin’ cause I like to work“, sang Neil Young vor einigen Jahren. Das trifft genauso auf ihn selbst zu wie auf den Mann, dessen Band von Beginn an mit ihm verglichen wurde: Howe Gelb. Der veröffentlicht verlässlich Soloalbum auf Soloalbum – und widmet sich dazwischen seiner Stammgruppe, den Wüstenrock-Königen Giant Sand. RETURNS TO VALLEY OF RAIN war vergangenes Jahr eine Rückkehr zur Debüt-LP von 1985, jetzt ist der Nachfolger mit dem auf Bob Dylan verweisenden Titel BALLAD OF A THIN LINE MAN von 1986 dran. Zusammen mit Tommy Larkins und Thøger Lund hat Gelb die Sogs von damals neu aufgenommen – und einige Änderungen an der Tracklist vorgenommen. Das ehemalige Bonusstück ›Reptillian‹ steht jetzt am Anfang, die verwegen-jazzige Klavierballade ›Last Legs‹ ist weggefallen, dafür ist das charmante Lo-Fi-Geschrammel von ›Tantamount‹ dazugekommen.

    Ansonsten wurde die Reihenfolge durcheinandergewürfelt. Was den Sound betrifft: Der ist auf RECOUNTING THE BALLADS OF THIN LINE MEN, wie schon bei der Neuaufnahme des Debüts, unmittelbarer, mehr in Richtung Garagenrock und ungestümer als bei der ersten Version. Die damals akustischen Songs werden jetzt von Getrommel und dezenter E-Gitarre begleitet, ein schöner Kontrast zu den grellen Gitarrensoli und dem Feedbacklärm, die sich sonst hier finden. Mehr als 30 Jahre älter als in den 80ern klingen Giant Sand jedenfalls nicht. Ein bisschen schade ist, dass das energische Cover von ›All Along The Watchtower‹ gestrichen wurde.

    7/10

    Giant Sand
    RECOUNTING THE BALLADS
    OF THIN LINE MEN
    FIRE RECORDS/CARGO

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...

    Meat Loaf: Über Eigenheiten, Erfolg und Erfahrungen

    Von Urin als Wundermittel gegen Stimmverlust hält Meat Loaf ebenso wenig wie von Menschen, die Flaschen auf Musikerinnen werfen....
    - Werbung -

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Rückblende: Roxy Music – ›Virginia Plain‹

    Es brach alle geltenden Regeln, was eine Hitsingle ausmacht, doch dieses Lied über das Gemälde einer Zigarettenschachtel – einer...

    Pflichtlektüre

    Thunder: Neues Video zur Single ›Christmas Day‹

    Im Clip zu ›Christmas Day‹ zeigen sich Thunder von...

    CLASSIC ROCK empfiehlt: The Undertones live

    Die musikalische Legende aus Nordirland feiert ihren 40. Geburtstag...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen