Frank Zappa – ZAPPA IN NEW YORK (40TH ANNIVERSARY EDITION)

-

Frank Zappa – ZAPPA IN NEW YORK (40TH ANNIVERSARY EDITION)

- Advertisment -

Frank Zappa in New York Deluxe

Titties & Beer: Zappas favorisiertes Live-Werk als Jubiläumsausgabe in einer schicken Metallbox.

1976 gab Frank Zappa vier ausverkaufte Konzerte im New Yorker Palladium. Diese hochspannenden Events, vom damaligen Bandmitglied Ruth Under­wood beschrieben als „theatralisch außergewöhnlich und unglaublich lustig, aber auch gefüllt mit großartiger Musik – ein repräsentativer Querschnitt von den Sixties bis zu just jenem Augenblick“, dienten 1978 als Basis für die Doppel-LP ZAPPA IN NEW YORK. Ursprünglich schon für 1977 vorgesehen, musste die Veröffentlichung wegen Streitereien um den kontroversen Song ›Punky’s Whips‹ über den Gitarristen Punky Meadows der Prog-Glam-Band Angel zurückstehen. Frank Zappa überarbeitete das mehrteilige Percussion-Stück ›The Black Page Drum Solo/Black Page #1 & #2‹, die amtliche Version von ›Sofa‹ sowie die eindeutig betitelten Vignetten ›Titties & Beer‹ und ›I Promise Not To Come In Your Mouth‹ noch nachträglich im Studio.

Für die extravagant in einer runden Metall-Box verpackte 40TH ANNI­VERSARY DELUXE EDITION wurde das epochale Werk jetzt um fünf von Bob Ludwig remasterte CDs ergänzt. Auf den zusätzlichen Discs findet sich bislang unveröffentlichtes Material von mehr als drei Stunden Länge. Wer ZAPPA IN NEW YORK 40TH ANNIVERSARY DELUXE EDI­TION digital vorbestellt, erhält dazu noch einen kostenlosen Download des Medleys ›The Purple Lagoon‹/›Any Kind Of Pain‹, aufgenommen in der ersten der vier Nächte. Ein feines Kabi­nettstückchen nicht nur für treu ergebene Zap­paisten: die frühe Version von ›Any Kind Of Pain‹ vom 1988er-Livealbum BROADWAY THE HARD WAY.

8/10

Frank Zappa
ZAPPA IN NEW YORK 40TH ANNIVERSARY DELUXE EDITION
UNIVERSAL

2 Kommentare

  1. Der Sound der/die Band phantastisch,
    die Gitarrensolo’s noch weicher – ein jungfräulicher Zappa.
    Eine ganz andere Spielart, als all die Jahre danach.
    Die schicke Metallbox, leichtes Aluminium nur.
    Das Booklet interessant.
    Teuer, jedoch sehr, sehr gut…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Schickt uns euer Lieblings-Bandshirt!

Das Lieblings-Bandshirt des Monats gehört Lilli: "Auf dem Lieblingsbandshirt muss ja auch fast einer der Lieblingsmusiker abgebildet sein, oder? Da...

Matt Lang: Ein Frankokanadier in Nashville

Mit über einem Jahr Verspätung wird Matt Langs Zweitwerk MORE nun endlich physisch in Deutschland veröffentlicht. CLASSIC ROCK sprach...

Rückblende: Stone Temple Pilots mit ›Interstate Love Song‹

Am Anfang stand eine Bossanova-Nummer. Ergänzt um ein Country-Riff und einen Text über Lügen und Täuschungen, wurde daraus eine...

The Analogues: Mini-Doku über Bandmitglieder bei Youtube

The Analogues sind eine der renommiertesten Beatles-Tribute-Bands der Welt. Auf ihren Touren nehmen sie sich stets ein ganzes Album...
- Werbung -

Das letzte Wort: Bootsy Collins im Interview

Er spielte mit James Brown und lernte von Hendrix – Funkmeister Bootsy Collins über LSD, das Übernatürliche und „den...

Dion: Neues Album STOMPING GROUND

Nach seinem letzten Album BLUES WITH FRIENDS von 2020 erscheint nun am 5. November Dions neue Platte STOMPING GROUND. Auch...

Pflichtlektüre

Justin Townes Earle – SINGLE MOTHERS

Vergangenheitsbewältigung, schön reduziert. So einiges hat sich getan im Leben...

Roxy Music – LIVE (LIMITED VINYL EDITION)

For your pleasure: 2001 Reunion-Tour auf drei Vinylscheiben plus...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen