Mehr

    Review: Francesco Spampinato – Art Record Covers

    -

    Review: Francesco Spampinato – Art Record Covers

    - Advertisment -

    art record coversSchöne Oberflächen: Durch „Art Record Covers“ zu blättern, gleicht einem Gang durchs Museum. Zu entdecken gibt es Coverkunst von Andy Warhol bis Banksy.

    Plattencover-Kunst sei „charakteristisch für das künstlerische Streben nach neuen und alternativen Formen kultureller Produktion und Distribution“, schreibt Francesco Spampinato im Vorwort zu seinem Buch. Jenseits der Er­­war­tungen von Galeristen und Kunstszene macht sie es möglich, frische Konzepte auszuprobieren und ganz nebenbei ein breites Publikum anzusprechen.

    Einer, der das wie immer mit am besten verstand, war Andy Warhol. Seine Arbeiten für John Lennon oder die Rolling Stones sind legendär, seine Banane für das Debüt von The Velvet Underground & Nico ist eines seiner bekanntesten Werke überhaupt.

    Die Beziehung Warhols zur New Yorker Formation gilt bis heute als paradigmatisches Exempel der Zusammenführung von (Pop-)Art und Musik. Um eben diese fruchtbare Verbindung geht’s in „Art Record Covers“. Und um die oft zeitlosen Ergeb­nisse, die dabei entstanden sind. Das sogenannte „White Album“ der Beatles, gestaltet von Richard Hamilton, etwa, oder die Fotografien Robert Mapplethorpes für Patti Smith.

    art record covers

    Gut 500 Cover von 1955 bis heute hat Spampinato zusammengetragen, von rund 270 verschiedenen Künstlern, darunter absolute Größen wie Robert Rauschenberg, Roy Lichtenstein, Keith Haring, Jeff Koons, Gerhard Richter oder Banksy. Die Musiker, für die sie ihre Werke zur Verfügung stellten, reichen von Philip Glass über Led Zeppelin bis Kanye West. Quer durch alle Genres also. Neben den Bildern stehen im Buch auch Kurzbiografien zu Bands und Künstlern.

    Die sind gut gemacht und helfen, den Überblick zu bewahren, dafür knallt so alles etwas weniger als bei ganzseitigen Fotos (die es aber schon auch gibt). Lesenswerte Interviews mit Kim Gordon (Sonic Youth), Raymond Pettibon und Albert Oehlen geleiten einen in den 450-Seiten-Wälzer.

    8/10

    Art Record Covers
    VON FRANCESCO SPAMPINATO
    Taschen

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Rückblende: Roxy Music – ›Virginia Plain‹

    Es brach alle geltenden Regeln, was eine Hitsingle ausmacht, doch dieses Lied über das Gemälde einer Zigarettenschachtel – einer...

    Album des Lebens: AC/DC – BALLBREAKER

    In der Rubrik "Album des Lebens" stellen unsere CLASSIC ROCK-Autoren die Platte vor, die ihr Leben für immer verändert...

    Rock-Jahrbuch: Das Achterbahnjahr 1980

    Für manche Rocker kommt das Jahr 1980 dem Einzug ins Paradies gleich – für andere ist es das furchtbarste...
    - Werbung -

    Led Zeppelin: John Bonham – Seine letzten Tage

    John Bonham hat nicht einfach nur getrommelt: Er konnnte Led Zeppelin Durchschlagskraft ver­leihen. Daher war nach seinem Tod rasch...

    Bruce Springsteen: Neue Single ›Ghosts‹

    Vom kommenden Album LETTER TO YOU koppelt der Boss heute eine neue Single aus.

    Pflichtlektüre

    Review: The Jayhawks – PAGING MR. PROUST

    Wie es klingt, wenn eine Band über die Americana-Grenze...

    R.E.M.: Die Jubiläumsausgabe von AUTOMATIC FOR THE PEOPLE gewinnen

    Direkt nach ihrem Mainstream-Durchbruch mit OUT OF TIME landeten...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen