Review: Foreigner – WITH THE 21ST CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA & CHORUS

Foreigner Symphony

Perfekte Balance.

Wenn Rockbands und Symphonie­orchester aufeinander treffen, klappt das Zusammenspiel mal mehr und mal weniger gut. Im Fall von FOREIGNER WITH THE 21ST CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA & CHORUS ist die Symbiose perfekt gelungen. Die Arrange­ments, die Mick Jones gemeinsam mit den Grammy-nominierten Klassikkomponisten Dave Eggar und Chuck Palmer für das in Lausanne aufgenommene Projekt ausarbeitete, verschmelzen die beiden unterschiedlichen Welten auf eine erhabene und gleichzeitig unaufdringliche Art und Weise. Dabei kommt der Bombast – der den Foreigner-Evergreens ohnehin innewohnt – natürlich nicht zu kurz. Die Rock- Standards erreichen durch die zusätzlichen Streicher, Bläser, Per­cussionisten und Sänger eine komplett neue Dimension, in der auch kleine Jams abseits der vorgegebenen Liedstrukturen gekonnt eingestreut werden. FOREIGNER WITH THE 21ST CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA & CHORUS ist mehr als ein weiteres Livealbum der transatlantischen AOR-Legende, nämlich das Ausrufezeichen hinter der Feststellung, welch zeitlose Tracks Mick Jones in seiner Karriere schrieb!

8/10

Foreigner
FOREIGNER WITH THE 21ST CENTURY SYMPHONY ORCHESTRA & CHORUS
EARMUSIC/EDEL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here