Fleetwood Mac – MIRAGE SUPER DELUXE EDITION

-

Fleetwood Mac – MIRAGE SUPER DELUXE EDITION

- Advertisment -

fleetwood mac mirageFleetwood Macs Rückkehr zum leichtfüßigen Westcoast-Pop.

Was erwartete eine Multiplatin-Forma­tion wie Fleetwood Mac, als TUSK 1979 gerade mal einen Bruchteil vom Vor­gänger RUMOURS (1977) absetzte? Häme seitens der Medien? Enttäuschte Fans? Immerhin reagierte die Plattenfirma angemessen genervt, nicht zuletzt aufgrund der immensen Produktionskosten inklusive exzessiven Kokainkonsums während der endlosen Sessions. Für die nächste Produktion lautete die Losung seitens Stevie Nicks, Lindsay Bucking­ham, Christine McVie, John McVie und Mick Fleet­wood: Rückgriff auf die Erfolgsformel. Der Haken an der Sache war: Hier agierte nicht mehr die gleiche erfolgshungrige Truppe wie noch drei, vier Jahre zuvor. Zumal die private Trennung der Pärchen Nicks/Buckingham und der McVies sowie eine heimliche Affäre zwischen Fleetwood und Nicks auch noch das Bandgefüge empfindlich be­­las­­tete. Mittlerweile hatten Nicks und Buckingham auch noch Soloalben veröffentlicht. Trotzdem gelang das Unmögliche: Im Château d‘Hérouville sowie in diversen Studios in Los Angeles entstand ein Dutzend Songs. Zwar nicht auf Augenhöhe mit RUMOURS, aber sicherlich mit fast ebenso perfekten Gehörgangschmeichlern wie auf dem ersten Platinwerk FLEETWOOD MAC (1975), etwa Chris­tines ›Love In Store‹ und ›Hold Me‹, Stevies ›Gyp­sy‹ und ›Straight Back‹ sowie Lindsays ›Can‘t Go Back‹ und ›Oh Diane‹. Immerhin: In den USA platzierte sich MIRAGE sogleich auf der Pole Position, ließ allerdings abermals Verkaufszahlen von Rumour‘schem Ausmaß vermissen. Im Zuge der Katalog-Aufarbeitung bekommt es nun eine SUPER DELUXE EDITION verpasst: Disc 1 beinhaltet das aktuelle Remaster des Originals. 20 frühe Versionen, alternative Fassungen und Outtakes finden sich auf der zweiten Scheibe. Aus dem Forum in Los Angels stammen 13 Livemitschnitte vom 21. und 22. Oktober 1982. Auf der DVD liegt das komplette Album in 5.1 Surround Mix von Co-Produzent Ken Caillat und in 24/96 Stereo-Audio-Takes be­­reit. Ebenfalls nicht fehlen darf eine 180-Gramm-Vinyl-Kopie.

7/10

Fleetwood Mac
MIRAGE SUPER DELUXE EDITION
RHINO RECORDS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neil Young & Crazy Horse: Neue Single ›Welcome Back‹

Am 10. Dezember erscheint BARN, das neue Album von Neil Young & Crazy Horse. Nach den zwei Singleauskopplungen ›Song...

Ozzy Osbourne: NO MORE TEARS

Ende der 80er Jahre war Ozzy kaputt, doch 1991 kam er trocken und fit zurück. 1980 veröffentlichte Ozzy Osbourne ›Suicide...

Songpremiere: Small Jackets mit neuer Single ›Getting Higher‹

Auf ihrer kommenden Platte JUST LIKE THIS! begeben sich die Small Jackets getreu dem Motto "back to the roots"...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

An diesem Freitag stehen die neuen Alben von Kadavar und Elder, von Daily Thompson, Nekromant und Volbeat in den...
- Werbung -

Nekromant: TEMPLE OF HAAL

Totenruhestörer Die Nekromantie, gemeinhin besser unter dem Begriff Totenbeschwörung bekannt, ist eine Form des Spiritismus, die durch Rituale und direkte...

Daily Thompson: GOD OF SPINOZA

90s calling Statt pandemiebedingt den Kopf in den Sand zu stecken und die versäumten Konzerte zu betrauern, sperrten sich Daily...

Pflichtlektüre

Bruce Springsteen: Geheimkonzert für Barack Obama

Bruce Springsteen hat in einem intimen Konzert im Weißen...

Geddy Lee: Rush-Legende stellt in Hamburg “Book Of Bass” vor

Geddy Lee hat ein neues Buch samt Interviews mit...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen