Mehr

    Review: Elvis & Nixon

    -

    Review: Elvis & Nixon

    - Advertisment -

    elcis nixon
    Das Foto aus den Archiven des Weißen Hauses, das am häufigsten angefordert wird, ist ein hinlänglich berühmtes: Der mit Goldketten be­­hängte Elvis Presley im Satin-Blazer, 20-cm-Hemdkragen und schwerem Gürtel schüttelt dem etwas verunsichert in die Kamera lächelnden US-Präsidenten Richard Nixon die Hand. Die Geschichte hinter dem Treffen ist wohlbekannt. Der King schaute 1970 unangemeldet zu einem Besuch beim Landesvater vorbei, redete sich seine Sorgen über Drogen, Hippies und ver­fallende Werte von der Seele und schlug Nixon schließlich vor, selbst als Undercoveragent für die Ermittlerbehörden tätig zu werden. Regisseurin Liza Johnson zaubert aus der historischen Vorlage eine kluge, in vielen Punkten spekulative Komödie, die das absurd-surreale Meeting mit humoristischem Blick würdigt. Auch wenn das Drehbuch nicht immer vollends zündet und sich in Drolligkeiten des Treffens verliert, sind es die Darbietungen von Michael Shan­non als King of Rock und Kevin Spacey als Tricky Dick, die „Elvis & Nixon“ zum höchst unterhaltsamen, mit satirischen Kanten versehenen Vergnügen erheben.

    7/10

    Elvis & Nixon
    Universum

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

    Ein Rückblick auf den Größten Hit von Geburtstagskind Lita Ford. Lita Ford wird...

    The Flying Burrito Brothers: Konträre Cowboys

    Die psychedelischen Outlaws The Flying Burrito Brothers verbanden Rock mit Country. Damit ebneten sie den Weg für...

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...
    - Werbung -

    So klingt CLASSIC ROCK #93

    In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die neue Ausgabe von CLASSIC...

    Rock-Mythen: Jimi Hendrix – Todesfall in Notting Hill

    Am 18. September 1970 starb Jimi Hendrix in einem Londoner Hotel. Die Todesursache war schnell geklärt. Fragen aber blieben:...

    Pflichtlektüre

    Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

    Das Wochenende ist nah – hier kommt der Soundtrack...

    Review: Cosmic Psychos – LOUDMOUTH SOUP

    Blau aufm Bau. Australier sind besondere Menschen, die Rockbands aus...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen