Review: Deep Purple – LIVE AT THE ROYAL ALBERT HALL

-

Review: Deep Purple – LIVE AT THE ROYAL ALBERT HALL

- Advertisment -

Deep Purple Royal Albert Hall

Zum 50. respektive 30. Jubiläum: CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA revisited.

Bevor der Britenfünfer mit dem vierten Studiowerk DEEP PURPLE IN ROCK den seinerzeit harten Pro­gressiv-Zeitgeist von 1970 be­­schwor, legte Keyboarder Jon Lord mit seiner dreiteiligen Klassik-Suite von rund einer Stunde Länge ein ganz gewaltiges Ei: CON­­CERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA, aufgezeichnet am 24. September 1969 vor TV-Kameras der BBC in der Royal Albert Hall, vereinte die na­­gelneue Mark-II-Besetzung mit dem Royal Phil­harmonic Orchestra unter dem Dirigenten Mal­colm Arnold.

30 Jahre später stattete das seit 1984 reformierte und nach Ritchie Blackmores Abgang mit US-Gitarrist Steve Morse komplettierte Mark-II-Line-up der runden Konzertarena am 25. und 26. September erneut einen Besuch ab. Diesmal musste das London Symphony Or­­chestra unter der Leitung von Paul Mann sowie mit Gästen wie Sam Brown, Ronnie James Dio, Miller Anderson und Eddie Hardin herhalten, um zum runden Jubiläum aufzuspielen. Als nicht ge­­rade kleines Problem erwies sich, dass die Origi­nalpartitur von Lords CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA abhanden gekommen war. Mithilfe von Marco de Goeij, einem Purple-Fan, Musikologen und Komponisten, gelang jedoch die Wiederherstellung dank wochenlanger Tüftel­arbeit.

LIVE AT THE ROYAL ALBERT HALL vereint auf fünf LPs das opulente Kammerwerk im Mittel­teil sowie zusätzlichem Rahmenprogramm drumherum: Jon Lords jüngster Klassik-Erguss PIC­TURED WITHIN machte den Auftakt, gefolgt von Auszügen aus Roger Glovers THE BUTTERFLY BALL AND THE GRASSHOPPER’S FEAST, jeweils einem Song aus Glovers & Gillans ACCIDENTALLY ON PURPOSE und Gillans DREAMCATCHER so­­wie Dixie Dregs’ ›What If‹ von der Steve Morse Band. Deep Purple hauten mit eher rarem wie ›Wring That Neck‹, ›Pictures Of Home‹, ›Ted The Mechanic‹, ›Watching The Sky‹, ›Sometimes I Feel Like Screaming‹ sowie, unvermeidlich, ›Smo­ke On The Water‹ auf den Putz.

7/10

Deep Purple
LIVE AT THE ROYAL ALBERT HALL
EARMUSIC CLASSICS/EDEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Die größten unveröffentlichten Alben aller Zeiten: DEF LEPPARD

Als sich Def Leppard mit Jim Steinman zusammentaten, erwarteten sie Großes. Was sie bekamen, war eine riesige Essensrechnung. Als Def...

Meilensteine: Sonny & Cher

1. August 1971: Das US-Popduo startet mit der TV-Show „The Sonny & Cher Comedy Hour“ durch. Nach dem Durchbruch mit...

Video der Woche: ZZ Top mit ›Burger Man‹

Diese Woche verstarb überraschend Dusty Hill, Bassist von ZZ Top. Wir widmen ihm unser Video der Woche. 52 Jahre:...

CLASSIC ROCK präsentiert: Tourdaten von Foreigner, Status Quo, Cheap Trick u.v.m.!

10CCassconcerts.comIm November kommen Graham Gouldmann und Co. wieder nach Deutschland. Diesmal auch für mehrere Shows. 02.11. Hannover, Theater am Aegi03.11....
- Werbung -

Don Marco & die kleine Freiheit: Musikalische Patchwork-Familie

Der Boss ist schuld. Als am 14. April 1981 die Familie eines amerikanischen Freundes Markus Naegele mit auf ein...

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...

Pflichtlektüre

Mott The Hoople – THE ESSENTIAL

Essenzielles aus fünf Jahren Bandhistorie. Nach vier exzellent von Mentor...

Seht das Lyric-Video zu ›Release My Body‹

Cryptex zeigen uns den Clip zu ›Release My Body‹....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen