Mehr

    Review: Cosmic Psychos – LOUDMOUTH SOUP

    -

    Review: Cosmic Psychos – LOUDMOUTH SOUP

    - Advertisment -

    Blau aufm Bau.

    Australier sind besondere Menschen, die Rockbands aus Down Under auch. Die Cosmic Psychos sind ein Paradebeispiel dieser Gattung. Nach über 30 Jahren genießen sie gerade ihren dritten Früh­ling. Warum das so ist, wissen sie selbst nicht so genau, aber es ist ihnen auch egal. Das Trio, das nur selten probt, klingt wahrscheinlich genau deshalb so frisch, als würde hier eine Horde Mittzwanziger gegen den Ernst des Lebens und das Spießertum an sich ansingen. Machen wir es kurz, so wie das zehnte Studioalbum: Die Cosmic Psychos sind das pazifische Pendant zu den Dimple Minds, sie singen überwiegend über Themen der Ge­­selligkeit. Statt ›Blau aufm Bau‹ heißt es bei ihnen dann ›Feeling Average‹ (Slang für Hangover), die ›100 Cans Of Beer‹ dürfen natürlich nicht fehlen. Es geht um ›Dogshit‹ und den ›Moon Over Victoria‹, man ist eben heimatverbunden. Musikalisch könnte man diese Schnittmenge aus Punk, Garagen-Krach, frühem Grunge und derben Texten leicht verteufeln, in Hamburger Nachrichten-Maga­zinen oder deren Online-Ablegern dürfte man schon beim ersten Song das Näschen angewidert rümpfen. Ziel also erreicht. Prost!

    7/10

    Cosmic Psychos
    LOUDMOUTH SOUP
    SUBWAY/CARGO

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: Die Jungs sind zurück

    Jetzt ist es raus: AC/DC sind zurück und alle Mitglieder der BACK-IN-BLACK-Besetzung (außer Malcolm) sind wieder an...

    Die Geburt des Glamrock

    Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

    AC/DC: PWRUP…?

    Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten? Nachdem AC/DC gestern mit einem...

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.
    - Werbung -

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...

    Pflichtlektüre

    The Dead South: Videopremiere zu ›The Dead South‹

    In Kürze werden The Dead South in Deutschland zu...

    Reviews: Squackett

    A LIFE WITHIN A DAY Aus Squire (Yes) und Hackett...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen