CJ Ramone – AMERICAN BEAUTY

-

CJ Ramone – AMERICAN BEAUTY

- Advertisment -

Einmal Ramone, immer Ramone.

Über 20 Jahre sind die Ramones nun Geschichte, auch die vier Gründer sind mittlerweile alle verstorben, aber die Nachwirkungen sind noch immer zu spüren. Dass sich alle noch lebenden Ex-Mitglieder weiterhin mit dem einprägsamen Nachnamen schmücken, sollte man ihnen nicht nachtragen. Auch CJ, der letzten Bassist der Punk-Pro­totypen von der Ostküste der USA, macht aus seinem Herzen keine Mördergrube und gibt zu, dass er zeitlebens ein Ramone sein wird. Deshalb klängen seine Solo-Alben eben auch wie die Ramones. Von seinem neuen Werk kann man das nicht komplett behaupten, denn hier geht es zu Beginn zwar deutlich in Richtung 1977 (›Let’s Go‹, ›Yeah Yeah Yeah‹), aber irgendwann versucht sich Christoper Joseph Ward, so der bürgerliche Name des New Yorkers, dann auch am kommerziellen Pop Rock (›Before The Lights Go Out‹) und an Americana (›Tommy’s Gone‹). Auch vor einem Duett mit Kate Eldridge von Big Eyes (›Without You‹) und einem Tom-Waits-Cover (›Pony›) scheut er nicht zu­­rück. Mit den Adolescents-Gitarristen Steve Soto und Dan Root sowie dem Street-Dogs-Drummer Pete So­­sa hat er auch gute Mitstreiter gefunden.

6/10

CJ Ramone
AMERICAN BEAUTY
FAT WRECK CHORDS/EDEL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Standardzeit

Über die vergangenen 50 Jahre hinweg haben sichzahlreiche Rockstars an den großen amerikanischenStandards versucht. Aber welche lohnen eingenaueres Hinhören? „Rock’n’Roll...

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...
- Werbung -

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Pflichtlektüre

Mike Patton – Prog?

Als einer der produktivsten Sänger der letzten zwei Jahrzehnte...

Foo Fighters: Konzertabsagen wegen Grohl-Verletzung

Dave Grohl hat sich bei einem Auftritt in Schweden...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen